Diese 3 Gesundheitstrends sollten Sie kennen

17. Mai 2016

FrauenrückenArzneimittel-Keulen und Sport bis zum Umfallen waren gestern. Die neuen Gesundheitstrends setzen auf umfassende Fitness, Vorsorge und bewusste Ernährung.


Sanfte Fitness, die Spaß macht

Das Fitnessprogramm der Zukunft besteht sowohl aus Elementen, die entspannend wirken, als auch aus Bereichen, die die Konzentration fördern. Dabei ist ein deutlicher Trend absehbar – ackern bis zum Umfallen ist Vergangenheit. Einflüsse aus dem asiatischen Raum nehmen immer mehr zu, sie bringen uns Yoga in vielfältigen Formen, aber auch Pilates erlebt ein Comeback. Typisch für diese Trainingsformen: Nicht nur die gesamte Körpermuskulatur wird mit einbezogen, sondern auch der Kopf. Dabei lautet das oberste Prinzip, dass die Grenzen des eigenen Körpers nicht überschritten werden dürfen. Bewegungen bis über die Schmerzgrenze hinaus sind hier nicht erlaubt. Auch aus Südamerika hat ein Trend hier längst Fuß gefasst. Landesweit schwingen zumeist Frauen enthusiastisch die Hüfte zu lebhaften Latino-Klängen, beim Zumba steht der Spaß- und Genussfaktor an erster Stelle. Wer kein Fitnessstudio in der Nähe hat, kann mit gymondo.de von zu Hause aus mitmachen.

Vorsorgen ist besser als heilen

Vorsorge ist ein wichtiges Element unseres Gesundheitssystems. Mit fortschreitender Technik werden immer umfassendere Untersuchungen möglich. Der Gang zum Spezialisten bietet uns Möglichkeiten, die vor einigen Jahrzehnten noch undenkbar waren. Jeder Versicherte hat Anspruch darauf, nehmen Sie Ihre Termine regelmäßig wahr und unterstützen Sie Ihren Arzt bei der Früherkennung von Krankheiten. Auch von zu Hause aus lässt sich einiges machen, ein gesunder Lebensstil trägt wesentlich zum Wohlbefinden bei. Ausgleichende Entspannung nach dem Stress, passende Hobbies und gute Freunde sind nur einige Faktoren, die dazu beitragen. Doch wussten Sie, dass Sie mit den Nahrungsmitteln, die Sie Ihrem Körper zuführen, maßgeblich Ihre Gesundheit beeinflussen können?

Geheimtipp Leinöl

Leinöl wird aus Leinsamen gewonnen und deshalb auch Leinsamenöl genannt. Dieses Pflanzenöl hat einen sehr großen Einsatzbereich, als hochwertiges Speiseöl in der Küche, als Holzpflege im Handwerk oder als Ergänzung von Tiernahrung. In der Küche eingesetzt hat Leinöl einen unschätzbaren Wert, da es sehr reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist. Der hohe Gehalt an Omega-3-Fettsäuren macht es zu einem der hochwertigsten Speiseöle überhaupt. Für Veganer ist Leinöl daher besonders empfehlenswert, so hohe Mengen dieser Fettsäure werden sonst nur durch den Verzehr von Kaltwasserfisch erzielt. Dabei kann unser Körper Omega-3-Fettsäuren nicht selbst herstellen, sie müssen von außen zugeführt werden und jeder braucht sie.

Zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit

Omega-3-Fettsäuren sind beteiligt an der Produktion von Hormonen und am Zellstoffwechsel und sie sorgen dafür, dass unsere Gelenke mit ausreichend Schmierstoffen versorgt werden. Das ist besonders wichtig für unseren Fitness-Sport und die Glücksgefühle danach. Außerdem helfen sie, Entzündungen zu vermeiden und der Haut Feuchtigkeit und neue Spannkraft zu geben. Wer möchte nicht jung und frisch aussehen? Ein weiterer Wirkungsbereich von Omega-3-Fettsäuren ist die Bildung von körpereigenen Abwehrzellen und der Schutz vor Infektionskrankheiten. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, welchen wichtigen Beitrag Leinöl zu Ihrer Gesundheit und der Vorsorge von Krankheiten leisten kann, dann finden auf leinoel-kaufen.com mehr Infos. Einfach hier klicken. Sie zur Webseite von. Hier finden Sie zahlreiche Tipps und leckere Rezepte, um dieses hochwertige Speiseöl in ihre tägliche Ernährung zu integrieren. Tierhalter erfahren außerdem, wie sie ihre Lieblinge damit versorgen können.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.