5 gesunde Snacks für Fitnessliebhaber

5. Oktober 2017

Frauenkopf- und rückenDie Erfrischung, die du nach einem energieaufwendigen Workout zu dir nimmst, wird auch Workoutsnack genannt. Es ist gut bekannt, dass man nach einem Workout essen sollte.




Um sicherzustellen, dass du deinen Körper ernährst, die Muskelpartien wiedergestellt werden und die Glykogenspeicher aufgefüllt werden, die nach einem anstrengendem Workout leer sind, ist es wichtig, dass man einen guten, angemessenen Workout Snack zu sich nimmt.

Nüsse

Egal, ob deine Lieblingsnuss Erdnüsse, Mandeln, Pistazien, Cashewnüsse oder Walnüsse sind, jede ist eine gute Proteinquelle und reich an Vitamin E. Der Snack wird dir mehr Energie geben und auch deinen Hunger stillen!

Proteinriegel

Wie der Name schon sagt enthalten Proteinriegel viele Proteine, was sie zu einem guten Snack macht, um den Hunger zu stillen, oder auch nur zu einer Ergänzung zu einer Mahlzeit, wenn nötig. Sie sind sehr praktisch, schmeiß einfach ein paar in deine Tasche oder Koffer. Vertraue jedoch nicht einzig und allein auf Proteinriegel, da du noch weitere Nährstoffe brauchst.

Früchte

Eine Banane sollte immer in deiner Sporttasche sein, um davon nach dem Training zu profitieren und den Glykogenspeicher wieder aufzufüllen, der es erleichtert, beschädigte Muskeln wieder aufzubauen. Es hilft auch, den Kaliumhaushalt zu erhalten, der möglicherweise vom vielen Schwitzen abgefallen ist.

Protein Shake

Nach einem intensiven Training verlangt dein Körper etwas, dass ihm die fehlenden Proteine und damit vereinten Kohlenhydrate und Wasser gibt, damit er sich schneller regenerieren kann. Um all diese verlorenen Nährstoffe zu bekommen, ist ein Proteinshake mit Wasser, Protein Molke und einer halben Banane gemacht, der beste Protein Shake.

Reiswaffeln und Erdnussbutter

Reiswaffeln sind ein einfacher Weg, um die nötigen Kohlenhydrate zu bekommen. Diese Waffeln sind mit Ballaststoffen ohne leere Kohlenhydraten vollgepackt.
Reiswaffeln haben wenig Kalorien und füllen die Nährstoffspeicher schnell wieder auf. Und wenn du Erdnussbutter drauf schmierst, kannst du Proteine und Fette hinzufügen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.