Wie Aloe Vera bei Mückenstichen hilft

13. Oktober 2011

Aloe Vera ist ein Geheimtipp in der Hautpflege und bei vielen kleinen Beschwerden. Wie Aloe Vera bei Mückenstichen hilft und weiteres Wissenswertes über die Aloe Vera können Sie hier nachlesen.



Mückenstiche sind unangenehm und lästig. Daher ist vorbeugen sicherlich immer besser, aber wenn Sie sich nun leider schon Mückenstiche zugezogen haben und den Juckreiz und die Schwellung bekämpfen möchten, greifen Sie als natürliches und hilfreiches Mittel zu Aloe Vera Gel.

Wichtig ist jedoch, dass das Aloe Vera Gel auch fast hundertprozentig diesen Inhaltsstoff beinhaltet. Unsere Empfehlung ist „PURES ALOE GEL“ von BIOVERTA (siehe Amazon-Button zum Bestellen).

Aloe Vera bei Mückenstichen hilft, indem es den Heilungsprozess beschleunigt und den Juckreiz mildert. Aber nicht nur bei Mückenstichen hilft Aloe Vera auch bei anderen Insektenstichen, leichtem Sonnenbrand und kleineren Verletzungen tut es sehr gute Dienste. In keiner Hausapotheke oder im Urlaubsgepäck sollte es daher fehlen.

Aber auch in der Hautpflege hat es auf Grund seiner wertvollen Inhaltsstoffe einen sehr guten Effekt und ist daher Bestandteil vieler käuflicher Kosmetik- und Hautpflegeprodukte. So versorgt sie die Haut mit Feuchtigkeit und weiteren wichtigen Inhaltsstoffen wie Aminosäuren, Enzymen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.