Welche Arten von Badebekleidung für Damen es gibt

22. Februar 2013

Wer sich am Strand, Schwimmbädern oder beim Sonnenbaden wohl fühlen möchte, setzt nicht nur auf eine ansehnliche Figur sondern auch auf eine zum Typ passende und modische Badebekleidung. Und sollte es mit der perfekten Bikinifigur nach dem Winter noch nicht geklappt haben, lassen sie mit den verschiedenen Arten von Badebekleidung auch einige Makel am Körper perfekt kaschieren. Wir möchten ihnen mit unserem Artikel gern dabei helfen und geben ihnen Tipps.



Tolle Bademode kaufen Sie am besten rechtzeitig. Die größte Auswahl ohne durch unzählige Geschäfte rennen zu müssen, bietet mal wieder das Internet und bequeme Onlinekauf. Hier finden sie immer die aktuelle Bademode der neuen Saison, denn jeder weiß, dass sich auch die Bademode jedes Jahr neuen Trends anpasst bezüglich der Form, des Materials, der Muster und der Farben. Interessantes über die Entwicklung der Bademode finden Sie übrigens hier.

Der Klassiker Badeanzug

Ein einteiliger Badeanzug kaschiert im Unterschied zum Bikini auch die Bauchpartie. Geeignet ist er vor allem bei sportlichen Aktivitäten im Wasser, damit man sich ganz diesen widmen kann und nicht ständig an der Badebekleidung rumzupfen muss.

Der reizvolle Bikini

Der zweiteilige Bikini ist in jedem Fall oft reizvoller anzuschauen als der Badeanzug, da man im Vergleich zum Badeanzug mehr Haut zeigt. So ist er besonders geeignet zum Sonnenbaden am Strand. Zu empfehlen ist er vor allem, wenn Frau über eine schöne Bauchpartie verfügt.

Die Mischform Tankini

Der Tankini ist auch zweiteilig und besteht aus Hose und Oberteil. Die Hose ist wie eine Bikinihose geschnitten und das Oberteil ist ärmellos, bedeckt aber im Gegenteil zum Bikini einen Teil der Bauchpartie. Auch der Tankini ist geeignet, um am Strand oder am Wasser sportlichen Aktivitäten nachzugehen.

Der verspielte Monokini

Der Monokino ist wie der Badeanzug einteilig, aber lässt sehr viel mehr Haut zu erkennen. Charakteristisch für den Monokino ist, dass das Oberteil mit der Hose verbunden ist. Oft ist dieses durch Strippen oder Bänder gelöst. Gerade junge Mädchen und Frauen tragen diese Art der Badebekleidung sehr gern.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.