Welche Arten von Korrektionsbrillen es gibt

26. April 2013

Es gibt heutzutage viele und immer bessere Methoden Augenerkrankungen und Alterssehschwäche mit Brillen und Kontaktlinsen zu korrigieren. Nach einem Besuch beim Augenarzt oder der Bestimmung der notwendigen Stärke der Gläser beim Optiker, kann man modische und individuelle Brillen beim Optiker für sich finden oder auch im Internet. Dieses hat den Vorteil, dass das Angebot an verschiedenen Brillen meistens noch größer ist als beim Optiker.



Im Internet können Sie sich in Ruhe und zu Hause beispielsweise im Shop von my-Spexx das passende Modell aussuchen. Nach Angabe der benötigten Gläser werden diese in das Modell eingearbeitet und zu ihnen nach Hause versandt.
Die Glasstärke wird mittels eines speziellen Gerätes, dem Scheitelbrechwertmesser, bestimmt. Die Werte werden im Brillenpass vermerkt, welcher mit der Brille ausgehändigt wird.

Aber was für verschiedene Gläser gibt es für welche Sehschwächen? Die Korrektionsgläser haben alle eine optische Wirkung. Der Strahlengang des einfallenden Lichts auf das Auge wird mit den Gläsern so verändert, dass sich Lage des Brennpunkts verschiebt. So wird eine optische Fehlsichtigkeiten korrigiert, welche eine Verbesserung der verschlechterten Sehschärfe bewirkt.

Zu beachten ist, dass das Auge bei der ersten Brille meistens eine gewisse Eingewöhnungszeit benötigt. Den gleichen Effekt hat man auch, wenn die neue Glasstärke deutlich stärker oder schwächer ist als bei den Gläsern davor. Nach und nach wird durch die Brille die Fehlsichtigkeit korrigiert und die Sehschärfe steigt wieder.

Da gerade Kinder anfänglich ungern eine Brille tragen, sollte man sie immer wieder motivieren, denn durch das Tragen der Brille können bei vielen Arten von Sehschwächen diese langfristig korrigiert werden. Eine Möglichkeit ist, die Kinder direkt in die Auswahl der Brille mit einzubeziehen. Waren die Brillen früher oft nicht wirklich schön und auch der Tragekomfort nicht auf heutigem Stand, gibt es mittlerweile Brillen, welche so schön gestaltet sind, dass das Tragen auch Kindern Spaß macht.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.