Welche Arten von Werbeträgern es gibt

27. Mai 2013

Werbung ist heute das A und O, um sein Unternehmen oder Produkte bekannt zu machen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, welche das sind können Sie bei uns nachlesen, damit auch Sie wissen, wie groß doch die Anzahl der Möglichkeiten ist.



Grundsätzlich versteht man unter Werbeträgern ein Medium zur Übertragung von Werbebotschaften. So werden diese durch Werbemittel an die Werbeempfänger herangeführt.

Druckmedien/Printmedien
Die erste Gruppe sind die Druckmedien mit welcher sich eine große Zielgruppe erreichen lässt. Zu den Printmedien zählen unter anderem Zeitungen, Zeitschriften, Anzeigenblätter, Fachzeitschriften, Bücher und Adress- und Telefonbücher.

Elektronischen Medien
Die nächste Art der Werbemittel sind die elektronischen Medien wie das Fernsehen (unter anderem Kabelfernsehen, Satellitenfernsehen, Bildschirmtext und Bezahlfernsehen) und auch die Werbung im Hörfunk.

Außenwerbung
Zur Außenwerbung zählen Plakatwerbung (beispielsweise hier zu bestellen (http://www.vispronet.de/poster.html), die Außenwerbung an öffentlichen oder privaten Verkehrsmittel, Schaufenstern, Werbegeschenke und einkauftüten und vielem mehr.

Online-Medien
Weiterhin sind die Online Medien geeignet um Werbemittel zu präsentieren. Neben den Klassikern wie Funk und Fernsehen ist dieses auch die Nutzung von Werbeflächen wie Suchmaschinen, Portalen und Online-Dienste der Provider (siehe auch http://www.vispronet.de/display-systeme.html)

Personen als Werbeträger
Auch bekannte Personen werden gern zur Werbung genutzt. Dieses sind beispielsweise Schauspieler, Sportler oder Schriftsteller. Durch sie als Sympathieträger werden sie zur Aufwertung von Werbekampagne genutzt.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.