Badesalz aus Meersalz ganz einfach selber machen

11. Januar 2014

Suchen Sie auch gerade nach einer persönlichen Geschenkidee oder wollen Sie sich einfach selber verwöhnen mit einem schönen selbstgemachten Badzusatz? Der Vorteil daran ist, dass nur Sie die Inhaltsstoffe bestimmen und sich alles ganz individuell nach ihrem persönlichen Geschmack zusammenstellen können. Wir geben ihnen in unserem Artikel Tipps und Anregungen wie Sie Badesalz selber machen können, denn was ist erholsamer als bei einem schönen Vollbad und einem wohlduftenden und pflegenden Badesalz die Seele baumeln zu lassen.



Eine gute Basis für alle selbstgemachte Badesalze ist Meersalz. Badesalze sind deshalb so pflegend, da sie sich aus verschiedenen hautpflegenden Mineralien zusammen setzen und so fast den Effekt eines Bades in einer heißen Thermalquelle haben. Als Basis, um das Badesalz selber machen zu können, benötigen Sie normales pures Meersalz. Dieses können Sie einfach und bequem bei Amazon bestellen. Siehe dazu Button rechts.

Einfärben

Aus der Farbtherapie weiß man schon lange um den positiven Effekt von Farben. Nutzen Sie dieses auch für ihren selbstgemachten Badzusatz. Gelb,- Rot,- und Orangetöne aber auch ein schönes Blau und Grün sind empfehlenswert. Einfärben lässt sich das Badesalz ganz einfach mit Speisefarbe. Erhältlich ist sie in jedem gutsortierten Supermarkt. Das Meersalz einzufärben ist ganz einfach. Lösen Sie dazu ein wenig des Meersalzes in Wasser auf und vermischen Sie es mit der Dekofarbe. Das eingefärbte Wasser wird dann dem restlichen Meersalz zugegeben. Achten Sie jedoch darauf, dass das restliche Salz nur leicht angefeuchtet und nicht vollständig nass wird.

Zutaten

Neben dem Meersalz können Sie weitere hautpflegende und duftende Zutaten beimischen. Dazu eigenen sich beispielsweise ätherische Öle wie Lavendelöl, Rosenöl, Mentholöl, Mandelöl und viele weitere. Je nachdem welche Stimmung das Badesalz verströmen soll. Lavendel ist beispielsweise beruhigend. Menthol- und Zitronenöl wirkt anregend.
Um dem Aussehen des Badesalzes noch den letzten Schliff zu geben, geben Sie ihm getrocknete Kräuter wie Lavendel oder Rosmarien oder Blütenblätter wie Rosenblätter hinzufügen.

Verpackung

Um dem selbstgemachten Badezusatz den letzten Schliff zu geben, sollten Sie ihn schön verpacken. Mit ein wenig Kreativität ist dieses ein Kinderspiel. Zum Befüllen eigenen sich Gläser mit schönen Verschlüssen und außergewöhnlicher Form. Zusätzlich können Sie es mit selbstgestalteten Etiketten bekleben. Auch schöne Schleifen, getrocknete Zweige und Blüten sowie Bemalungen mit Farbe peppen jedes noch so gewöhnliche Glas auf.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.