Badezusatz mit Weizenkleie selber machen

20. Dezember 2010

Weizenkleie ist nicht nur ein Lieferant von Ballaststoffen bei der Ernährung. Auch äußerlich angewendet, zeigt Weizenkleie Wirkung. So empfiehlt sich ein Badezusatz mit Weizenkleie gerade bei trockener und empfindlicher Haut. Sie ist preiswert und schnell besorgt, so gibt es sie in Reformhäuser und Supermärkten.




Zutaten

Für die Zubereitung des Badezusatzes mit Weizenkleie benötigen Sie pro Vollbad etwa

  • 100 g Weizenkleie

.

Zubereitung des Weizenkleiebades


Sie können das Weizenkleiebad nach zwei Methoden zubereiten:

  • Zum einen können Sie sie mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, alles etwa 20 Minuten ziehen lassen, mit einem Sieb filtern und dem Badewasser zugeben.
  • Die zweite Variante ist, die Weizenkleie in ein Baumwollsäckchen zu füllen (siehe Amazon-Button) und direkt in die Badewanne zu legen. Nach dem Einlaufen des warmen Wassers sollten Sie das Säckchen immer mal wieder ausdrücken, damit sich die Wirkstoffe der Weizenkleie verteilen.

Die Temperatur des Badewassers sollten Sie wie gewohnt wählen. Die Badedauer sollte bei etwa 15 Minuten liegen.

Ein Badezusatz mit Weizenkleie gilt auch als natürliches Mittel bei leichtem Sonnenbrand, wunder und generell empfindlicher Haut.

Die Haut ist nach diesem preiswerten selber zubereiteten Badezusatz sehr schön weich und fühlt sich glatt und gepflegt an.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.