Worauf man bei der Beschriftung eines Firmenfahrzeuges achten sollte

22. Mai 2012

Zu einem professionellen Firmenauftritt gehört ein vernünftiges Logo, eine aussagekräftige Visitenkarte, ordentliche Geschäftspapier sowie oft auch ein gut erreichbarer Internetauftritt. Unternehmen, Firmen und Vereine die zusätzlich über ein oder mehrere Firmenfahrzeuge verfügen, sollten weiterhin über eine Beschriftung ihrer Autos nachdenken, da dieses eine sehr wirkungsvolle und fast kostenlose Werbung für sie ist. Was Sie bei der Beschriftung von Firmenwagen beachten sollten, lesen Sie in unserem Artikel.



Mach kann die Herstellung und Aufbringung der Autoaufschriften komplett in die Hand von sich darauf spezialisierten Werbeagenturen geben, kann aber auch nur die Herstellung der Aufschrift in Auftrag geben und sie danach selber aufbringen.
Um eine Fahrzeugbeschriftung selber anzubringen, gilt es folgende Dinge zu beachten:
Der Untergrund des Autos muss sorgfältig vorbereitet werden. Der Untergrund muss absolut sauber und fettfrei sein. Am besten ist es also, das Auto kurz vor dem Bekleben durch eine Waschstraße zu fahren und zusätzlich, die zu beklebenden Stellen mit einem speziellen Mittel öl- und fettfrei zu machen. Ideal ist es auch, das Aufbringen der Beschriftung in einer Halle und nicht auf der Straße vorzunehmen.

Sparen Sie bei der Herstellung der Folien nicht am falschen Ende und lassen Sie sich die Aufschriften aus hochwertiger Folie plotten. Unter dem Begriff Plotten versteht man das Ausschneiden der Buchstaben und Schriftzüge aus der Folienrolle. Dieses alles passiert heute über modernste Computertechnik. Wichtig ist also, dass Sie eine ausdruckbare vektorbasierte Datei bei der Werbeagentur abgeben, denn dieses verhindert zusätzliche Kosten.

Zum sauberen und fehlerfreien Anbringen der Folien benötigen Sie spezielles Werkzeug. Dieses können Sie sich bei dem Hersteller oft kostenlos für 1-2 Tage ausleihen. Lassen Sie sich auch kurz von ihnen Einweisen, welche Techniken Sie dabei möglichst anwenden.

Sollten Sie unsicher sein, ob ihnen das selbstständige Anbringen gelingt, lassen Sie das Anbringen lieber von einem Profi machen, denn die Folien sind nicht ganz preiswert und ein Fehlversuch daher sehr ärgerlich.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.