Die besten Haarbürsten für Kinder

12. Mai 2011

KinderhaareGerade das Kinderhaar und die Kopfhaut sind noch sehr empfindlich. Damit das tägliche Haare kämmen nicht zur nervlichen Belastungsprobe für die Eltern und mit Schmerzen bei den Kindern verbunden ist, sollte man eine Haarbürste wählen, welche dem Haar der Kinder gerecht wird. Lesen Sie hier unsere Kauf-Empfehlungen für gute Haarbürsten für Kinder.

Zu empfehlen sind folgende Haarbrüsten für Kinder:















Die besten Haarbürsten für kleine Kinder mit noch sehr feinem Haar, sind Brüsten mit Ziegenhaar. Siehe den linken Amazon-Button.
Die besten Haarbürsten für größere Kinder sind beispielsweise mit Wildschweinborsten oder Schweinborsten gefertigt. Siehe den Amazon-Button in der Mitte.
Sollte das Kind schon längere Haare haben, sollte man eine Haarbürste mit längeren Borsten und größerem Bündelabstand wählen. Siehe den rechten Amazon-Button.
Empfehlenswert für das empfindliche Kinderhaar sind Bürsten mit Naturhaar. Sie haben im Gengensatz zu vielen industriell hergestellten Bürsten keine unmerklichen Nähte, die die oberste Schutzschicht des Haares beschädigen können. Und abgesehen von der schonenden Behandlung der Haare kratzen dieses Haarbürsten auch nicht auf der Kopfhaut, was sie verletzen kann.
Neben dem schmerzfreierem Kämmen der Haare mit einer Naturhaarbürste, werden diese Bürsten auch in anderer Hinsicht den Ansprüchen des Haarschopfes gerecht. So wird unter anderem der wichtige Talg, welcher im Haaransatz gebildet wird und für die Geschmeidigkeit der Haare sorgt, durch die Naturborsten optimal bis in die Spitzen verteilt.
Auch wird die Kopfhaut durch das Kämmen mit einer Naturhaarbürste massiert und so durchblutet.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.