Chicorée: Inhaltsstoffe und Verwendung

3. Februar 2011

Chicoree-KolbenChicorée ist gesund und besitzt einen sehr ausgewöhnlichen Geschmack. Sein frisches und leicht bitteres Aroma passt als gekochtes Gemüse sehr gut zu gebratenem Fleisch und auch frisch ist er eine leckere Zutat an deftigen oder süßen Salaten. Alles über Chicorée wie Inhaltsstoffe, Verwendung und weiteres Wissenswertes können Sie hier nachlesen.




Alte Quellen besagen, dass der Chicorée ursprünglich aus Belgien stammt. Mittlerweile wird er in vielen Ländern angebaut. Seine Aufzucht ist das ganze Jahr über möglich, so kommt er immer frisch auf den Markt und unterliegt keinen saisonalen Schwankungen. Die Knolle ist etwa 15 bis 20 Zentimeter lang und bis zu 5 Zentimeter dick.

Chicorée: Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe des Chicorée setzen sich aus Vitaminen, wie Vitamin A und C, sowie vielen verschiedenen Mineralstoffen zusammen. Mineralstoffe sind unter anderem Kalium, Calcium, Phosphor und Natrium.

Chicorée: Verwendung

Wie schon erwähnt sind die Verwendungsmöglichkeiten des Chicorées sehr vielfältig. In Salzwasser gekocht und mit brauner Butter ist er ein schmackhaftes Gemüse und passt gut zu Fleisch-, Fisch,- und Geflügelgerichten.

Auch gebratener Chicorée ist schmackhaft. Dazu wird er in Salzwasser weich gekocht und danach in brauner Butter angebraten.

Roh kann er für frische Salate verwendet werden. Für deftige Salate kombiniert man ihn unter anderem mit Tomaten, Gurken, Salat oder Avocado und an Fruchtsalaten passt er bestens zu Orangen, Erdbeeren, Äpfeln oder Grapefruit.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.