Diese 3 Designpreise der Automobilbranche richten sich an Künstler

24. August 2017

reddotDie Automobilbranche wurde in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder zu einem besonderen Schnittpunkt zwischen Kunst und Technik. Um ein besonders gelungenes Design zu belohnen, gibt es seit Jahren verschiedene Designpreise, mit denen sich die Hersteller gerne schmücken. Dabei bleibt häufig im Dunkeln, welche effizienten Künstler und Konstrukteure sich eigentlich hinter den liebenswürdigen Karossen verbergen.


Der Red Dot Award

Ein besonders angesehener Preis der letzten Zeit ist der Red Dot Award. Das kleine Logo ziert bestimmte Automodelle verschiedener Klassen. Die Besonderheit liegt darin, dass für die Prämierung alle monetären Aspekte zunächst einmal außer Acht gelassen werden. Demnach spielt es keine Rolle, wie häufig ein Fahrzeug bis zu diesem Zeitpunkt verkauft werden konnte, oder zu welcher Fahrzeugklasse es generell zählt. Stattdessen steht die Schönheit des Automobils per se im Vordergrund und wird von den Prüfern genau unter die Lupe genommen. Im Jahr 2016 wurde unter anderem der Skoda Fabia prämiert, welcher als absolut alltagstauglicher Kleinwagen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis gilt. Wie groß die Nachfrage nach dem neuen Modell in der letzten Zeit war, zeigt sich bei Mobile, wo der Fabia die Kategorie der Kleinwagen zu dominieren beginnt.

Ein Meilenstein des Car-Designs

Der Großvater aller Preisträger, bei deren Auszeichnung das Design im Vordergrund steht, bleibt mit dem Mercedes 300 SL ein echter Klassiker. Seine lange und leicht geschwungene Motorhaube ist bis heute die Grundlage für die Entwicklung der SLK-Modelle. Ein Augenschmaus waren schon während seiner Entstehung in den frühen 1960er-Jahren die Flügeltüren, welche die geschlossene Variante von so vielen anderen Autos abgrenzen. Für das Design verantwortlich war in erster Linie der österreichische Künstler Karl Wilfert. Da er sich selbst mit seinem künstlerischen Hintergrund zu einem der erfolgreichsten Chefentwickler aller Zeiten aufschwingen konnte, wurde er zu einem Vorbild für die komplette Branche. Der Mercedes 300 SL gilt bis heute als absoluter Meilenstein der Automobilgeschichte, wodurch die noch erhaltenen Modelle kaum erschwinglich sind. Rund 800.000 Euro sind derzeit für einen Wagen in gutem Zustand zu zahlen.

Der renommierte Car Design Award

Eine weitere Errungenschaft ist seit einigen Jahren der „Car Design Award“, welcher nur besonders ansprechenden Modellen zuteil wird. Dabei kommt dem individuellen Ausdruck eines Autos eine gestiegene Bedeutung zu. Zwar hat die Meinung der Verbraucher bei dieser Auswahl keinen Einfluss, doch dafür entscheiden echte Designer darüber, welcher Wagen im aktuellen Jahr prämiert werden soll. In der letzten Zeit durfte sich unter anderem der BMW 7er über diese Auszeichnung freuen. Neben dem Prestige, welches der Designer des Wagens in der Folge erfährt, handelt es sich auch für eine wichtige Auszeichnung für eine gesamte Marke. Denn schnell erhöht sich dadurch das öffentliche Interesse, welches ein Auto in ganz bestimmten Kreisen erfährt. Darin liegt die Möglichkeit, sich schnell von den neu erschienenen Wagen der Konkurrenten abzusetzen und die eigene Leistung in den Vordergrund zu stellen.

Fazit

Am Ende haben die Designer und Künstler also doch einen wesentlichen Einfluss auf die Autoindustrie der heutigen Zeit. Obwohl ihre Ideen nicht immer eins zu eins in die Tat umgesetzt werden können, sind sie für die wohl schönsten Autos aller Zeiten verantwortlich. Es bleibt zu hoffen, dass uns auch in Zukunft wieder ansehnliche und preisgekrönte Modelle der Hersteller beglücken.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.