Einrichtungstrend – Möbel aus Beton

5. April 2012

Möbel müssen nicht zwangsläufig aus Holz oder Plastik sein. Es gibt auch trendige Möbel aus Beton. Neben der anderen optischen Anmutung sind diese Möbel auch besonders haltbar und deshalb auch sehr gut für den Garten geeignet.



So gibt es Betondesign für Haus und Garten in Form von Möbeln, Lampen und vielen Wohnaccessoires wie unter anderem dekorativen Schalen, Eierbechern und vielem mehr. Wie schon erwähnt gibt es Betondesign auch speziell für den Garten wie unter anderem praktische und hübsche Vogelhäuschen, Blumenkästen und vieles mehr.

Auf unserem Foto sehen Sie beispielsweise ein schönes Vogelhaus bzw Nistkasten aus Beton. Der Rohbau des Vogelhäuschens ist ein individuell hergestelltes Unikat aus Beton. Die Front des Nistkastens ist aus Nadelholz gefertigt. Zur Reinigung des Häuschens ist es leicht herauszunehmen. Ein Vogelhäuschen ist ein schöner Hingucker in jedem Garten und es macht viel Freude die Vögel beim Nisten zu beobachten.

Noch ein paar Tipps zum richtigen Anbringen des Vogelhäuschens:

Die beste Jahreszeit zum Anbringen des Häuschens ist im Herbst, so haben die Vögel die Möglichkeit im Winter in dem Häuschen Schutz zu suchen.

Bringen Sie das Vogelhäuschen am besten so an, dass der Standort weder zu sonnig noch zu schattig ist und das Einflugloch Richtung Vormittagssonne ausgerichtet ist.

Wichtig ist auch, dass kein Regen in das Häuschen kommen kann.

Das Vogelhäuschen sollte in einer Höhe von mindestens 2–3 Metern angebracht sein, um die Vögel vor kleinen Wildtieren und Katzen zu schützen.

Sollten Vögel in dem Vogelhäuschen brüten, sollte man sie nicht stören.

Achten Sie unbedingt darauf, dass das Vogelhäuschen sehr stabil angebracht ist.

Sollten Sie einen großen Garten haben und mehrere Vogelhäuschen anbringen wollen, müssen diese einen gewissen Abstand zu einander haben. Empfohlen werden etwa 10 Meter Abstand.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.