Fahrrad fahren – Entspannung & Erhöhung der Fitness

26. Juni 2010

Es gibt viele Möglichkeiten Sport zu treiben und so für die Erhöhung der Fitness zu sorgen. Ein äußerst effektives und zusätzlich Entspannung bringendes Mittel, sollte man den Stadtverkehr meiden, ist Fahrrad fahren. Nachfolgend wird die körperliche und entspannende Wirkung erklärt.





Erhöhung der Fitness & Stärkung der Muskulatur

Fahrrad fahren trainiert viele Muskelgruppen im Bereich von Beinen, Bauch, Po und Rücken. Dabei belastet es aber weder die Gelenke noch den Stützapparat übermäßig. Im Gegensatz zu anderen Sportarten ist die Erhöhung der Fitness durch das Rad fahren äußerst schonend. Gerade für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gelenkproblemen und für übergewichtigen Menschen ist Fahrrad fahren eine behutsame und nicht noch Beschwerde erhöhende Alternative. Aber auch für gesunde Menschen ist die Stärkung der Muskulatur und Fitness auf diese Art und Weise zu empfehlen. Weiterhin kommt der positive Effekt dazu, dass Fahrrad fahren ein Outdoor Sportart ist und bekanntermaßen frische Luft immer gut ist für die Gesundheit. Auch bei Nieselregen kann eine Radtour durchaus Spaß machen und ist lediglich eine Frage der richtigen Bekleidung. Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern lediglich schlechte und unpassende Kleidung.

Fahrrad fahren zur Entspannung

Ob Fahrrad fahren der Entspannung dient, hängt natürlich maßgeblich von dem Radweg ab. Mittlerweile gibt es in vielen Gegenden gut ausgebaute Radwege, aber auch auf Waldwegen kann es viel Entspannung bringen. Wichtig ist es sich vor der Radtour, eine gute Karte zu besorgen. Aber es müssen nicht immer Radtouren sein, auch gelegentlich das Auto einfach mal stehen lassen, und kleine Einkäufe und Erledigungen mit dem Rad abzufahren, bringt viel. Es ist beweisen, dass Ausdauersportarten die Stresstoleranz deutlich erhöhen und den Verlauf von Depressionen positiv beeinflussen.

Sicherheit

Achten Sie beim Fahrradfahrer unbedingt auf Ihre Sicherheit. Gerade dem Stadtverkehr sind Radfahrer teilweise relativ schutzlos ausgeliefert ohne Radwege. Besonders wichtig sind u.a. eine gute Beleuchtung und damit die Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer, aber auch ein guter Kopfschutz:
















Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.