Farbe in der Raumgestaltung und ihre psychologische Wirkung

23. Juni 2010

Um einen Raum optimal zu gestalten, ist die Farbe in der Raumgestaltung oft der ausschlaggebende Punkt, denn die psychologische Wirkung der Farben ist sehr verschieden. Eine Zusammenstellung, wie die einzelnen Farben wirken, haben wir hier für Sie zusammengestellt.





Psychologische Wirkung der Farbe Weiß

Weiß vermittelt in erster Linie Reinheit und Ehrlichkeit, aber auch Ordnung, Vollkommenheit und Seriosität.

Raumgestaltung mit der Farbe Weiß

Weiß gehört wie auch Schwarz und Grau in der Raumgestaltung zu den sogenannten Nichtfarben, sind aber ideale Kombinationsfarben. Weiß spielt in der farbigen Raumgestaltung eine tragende Rolle, um andere Farbgruppen zu neutralisieren, aufzuhellen und zu beleben. Auch als einzige Raumfarbe mit starken Akzenten durch farbige Möbel oder Bilder ist diese Farbe geeignet. Weiß vergrößert den Raum optisch.

Psychologische Wirkung der Farbe Gelb

Gelb ist eine zwiespältige Farbe, denn mit ihr werden Wärme, Optimismus, Heiterkeit und Freundlichkeit, aber auch Feigheit, Verrat und Neid assoziiert. Diese Farbe wird auch gerne mit Sonnenlicht und Wärme verbunden.

Raumgestaltung mit der Farbe Gelb

Gelb bringt Sonne ins Haus und Gemüt. Es verjagt schlechte Stimmung und verleiht einem Raum eine sonnige und positive Atmosphäre. Diese Farbe wirkt anregend und belebend. Gelb fördert die Konzentration, den Lerneifer und hat positiven Einfluss auf das Gedächtnis. Auch in der Kombination mit dunklen Farben entfaltet Gelb seine Wirkung. Ideal ist diese Farbe daher auch in Räumen für junge Menschen und in Diskussions- und Besprechungsräumen. Gelb ist eine warme Farbe und lässt Räume daher kleiner erscheinen.

Psychologische Wirkung der Farbe Orange

Orange vermittelt Lebensfreude, Spaß und Aktivität. Da es die Farbe des Feuers ist, wird diese Farbe automatisch mit Wärme, Geborgenheit und Gemütlichkeit verbunden.

Raumgestaltung mit der Farbe Orange

Orange erzeugt eine heitere und gelöste Atmosphäre. Es wirkt belebend und strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Orange macht Appetit und fördert die Geselligkeit. Es ist die ideale Farbe für Küche oder Esszimmer sowie für Nordzimmern und Räume mit zu wenig Licht oder Sonne. Wird es jedoch mit Weiß zu stark aufgehellt, verliert es seine Leuchtkraft. Orange ist eine warme Farbe und lässt Räume dadurch kleiner erscheinen.

Psychologische Wirkung der Farbe Rot

Rot ist die dynamischste und aggressivste Farbe. Rot vermittelt Stärke, Aktivität und Dynamik, wird aber auch häufig mit Warnung und Gefahr verbunden.

Raumgestaltung mit der Farbe Rot

Bei der Raumgestaltung können mit Rot aktivierende Impulse gesetzt werden. Es ist Energie pur und sollte nicht die dominierende Farbe in einem Raum sein, in dem man zur Ruhe kommen will. Diese Farbe hat die größte Wirkung auf den menschlichen Körper: Der Puls und die Atmung werden beschleunigt. Zu viel Rot im Raum macht bei längerem Aufenthalt unruhig, gereizt und wirkt beengend. Diese Farbe steigert die Empfindungen negative Gefühle wie Wut oder aber auch positive Gefühle wie Leidenschaft. In manchen Abtönungen wirkt es warm und leidenschaftlich. Da Rot eine warme Farbe ist, lässt es Räume kleiner erscheinen.
VIOLETT ist eine Mischung aus Rot und Blau, das passiv macht, beruhigend und feierlich wirkt.
Rosa besänftigt und baut Aggressionen ab. Es ist daher die ideale Farbe für Schlafzimmer.

Psychologische Wirkung der Farbe Grün

Grün vermittelt Ausgeglichenheit, Ruhe, Sicherheit und Geborgenheit. Es weckt Lust auf Neues, Entdeckungen und ist Quelle der Kreativität.

Raumgestaltung mit der Farbe Grün

Grün hat eine beruhigende und freundliche, aber auch vitalisierende Wirkung. Es eignet sich daher besonders für Räume die Ruhe ausstrahlen, regt aber auch zu geistiger Tätigkeit sowie Kreativität an. Er hat einen regenerierenden Einfluss auf den Organismus. Helle Grüntöne wirken besonders frisch. Durch einen etwas gelblicheren Ton ist seine Wirkung freundlich. Eine Abtönung mit Blau macht Grün erheblich kälter und aggressiver. Blaugrüne Töne lassen Räume optisch größer erscheinen.

Psychologische Wirkung der Farbe Blau

Blau vermittelt Entspannung, Zufriedenheit, Harmonie, Treue und Ruhe. Es wird auch häufig mit Hoffnung, Sauberkeit und Unendlichkeit verbunden.

Raumgestaltung mit der Farbe Blau

Bei der Raumgestaltung kommen diese Eigenschaften im Schlafzimmer oder in den Räumen, die der Entspannung dienen sollen, am besten zur Geltung. Mit Weiß aufgehellt, erhält es eine kühle und unnahbare Wirkung. Blau und blaugrüne Töne lassen Räume optisch größer erscheinen.
Blaugrün wirkt festigend, komprimierend und ist bestimmender als Blau. Es bewirkt ein kühles, aber persönliches Raumklima.

Psychologische Wirkung der Farbe Braun

Braun als Farbe der Erde vermittelt Schwere, Anpassung und Bequemlichkeit, aber auch Sicherheit und Tradition.

Raumgestaltung mit der Farbe Braun

Braun gibt einem Raum einen natürlichen, rustikalen Charakter und strahlt Gemütlichkeit aus. Erdtöne wie Ocker, Siena, Zinnober und Umbra wärmen und dämpfen zugleich, sie wirken ausgleichend und beruhigend. Sie können fast überall in der Wohnung eingesetzt werden. Braun oder andere Erdfarben sind warme Farben und lassen daher den Raum optisch kleiner erscheinen.

Psychologische Wirkung der Farbe Grau

Grau steht für Sachlichkeit, Nüchternheit und Schlichtheit, aber auch für Trostlosigkeit und Elend. Grau wird auch häufig mit Neutralität assoziiert.

Raumgestaltung mit der Farbe Grau

Grau gehört wie auch schwarz und weiß in der Raumgestaltung zu den sogenannten Nichtfarben, sind aber ideale Kombinationsfarben. Als einzige Raumfarbe ist Grau völlig ungeeignet und wirkt sprichwörtlich „Grau in Grau“.

Psychologische Wirkung der Farbe Schwarz

Schwarz gilt als schwerste Farbe. Es vermittelt Trauer, Pessimismus und Hoffnungslosigkeit.

Raumgestaltung mit der Farbe Schwarz

Schwarz erzeugt Einengung und Abgeschlossenheit. Es gehört wie auch Grau und Weiß in der Raumgestaltung zu den sogenannten Nichtfarben, ist aber bei dezenter Anwendung eine ideale Kombinationsfarben und es können mit schwarz spannende Akzente gesetzt werden.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.