Feng Shui & Zimmerpflanzen

4. September 2010

Pflanzen im Allgemeinen egal ob in der Wohnung, im Garten oder in der Umgebung haben im Feng Shui eine große Bedeutung. Der Grund ist, dass Pflanzen immer neue und eigene Lebenskraft hervorbringen. Erfahren Sie Wissenswertes über Feng Shui und Zimmerpflanzen.




Bei der Inneneinrichtung nach Feng Shui sollte mit Pflanzen nicht gespart werden. An hellen Plätzen wie auf dem Fensterbrett sowieso nicht, aber auch in dunkleren Ecken können sie aufgestellt werden. Es gibt auch Zimmerpflanzen, die Halbschatten oder Schatten vertragen und auch an diesen Plätzen gut gedeihen. Man sagt im Feng Shui, dass dunkle Ecken wenig Chi haben und daher gerade dort nach Feng Shui Zimmerpflanzen das Chi erhöhen.

Nach Feng Shui Zimmerpflanzen mit runden Blättern bevorzugen, denn Pflanzen mit spitzen Blättern senden zerschneidendes Chi aus.

Neben der naturnahen Ausstrahlung und dekorativem Effekt verbessern Zimmerpflanzen auch das Raumklima entscheidend.
Philodendron und Liliengewächse sollen unter anderem Formaldehyd binden.
Aber auch u.a. Efeu, Azaleen, Gummibäume und Ficus benjamini sollen die Raumluft verbessern und Schadstoffe aufnehmen.

Weitere Tipps, Einrichtungsideen und Hinweise u.a. auch zu Feng Shui und Zimmerpflanzen können Sie in diesen mit besten Kritiken bewerteten Büchern nachlesen. Zu bestellen sind sie über Amazon:
















Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.