Fit in den Frühling – Tipps

1. März 2013

Im Frühling wenn die ersten Sonnenstrahlen wärmer und intensiver werden und die Natur in Aufbruchsstimmung ist, lässt dieses nach dem eisigen Winter auch den Menschen nicht mehr kalt. Frühlingsgefühle werden wach, die Stimmung steigt und man fühlt sich motivierter. Die im Winter oft vernachlässigten Vorsätze, wie regelmäßig Sport zu treiben oder seine Figur in Form zu bringen, kommen wieder mehr ins Bewusstsein. Möchten Sie diese Motivation positiv für sich nutzen und fit in den Frühling starten, dann haben wir hier ein paar Tipps für Sie.



Fitness

Körperliche Betätigung ist natürlich einer der wichtigsten Faktoren, um sich fit und leistungsfähig zu fühlen. Sollten Sie im Winter keinen Sport gemacht haben, sollte das Training langsam gesteigert werden. Selbst ein langer und regelmäßiger Spaziergang steigert die körperliche Fitness. Auch mit einem leichten Ausdauertraining wie Joggen oder Walken kann man beginnen. Die Dauer sollte langsam gesteigert werden. Bei einer sofortigen Überforderung können unter anderem Muskelkater die Folge sein. Tipps bekommen Sie auch hier: http://www.fitness-spartacus.de/if-it-fits-your-macros-iifym.

Diäten

Um sich im Frühling fit zu fühlen, möchten viele Menschen sie im Winter angesammelten überzähligen Kilos schnell wieder los werden. Hier helfen Diäten: http://www.fitness-spartacus.de/reis-diät und auch viel Bewegung. Achten Sie darauf, dass die gewählte Diät den persönlichen Umständen anzupassen und hungern Sie nicht, denn dann kommt es nur zu dem oft befürchteten Jojo-Effekt. Diäten sollten immer behutsam erfolgen, um langfristig abzunehmen. Achten Sie bei einer Diät unbedingt auf eine zwar reduzierte aber dennoch abwechslungsreichen Ernährung und gesunden Lebensweise: http://www.fitness-spartacus.de/alkohol-diät

Entspannung & Kosmetik

Auch ein Saunabesuch steigert das Wohlfühlgefühl, bringt Entspannung und steigert nebenbei auch noch die Abwehrkräfte. Um Füße, Hände und Körper fit für den Frühling zu machen, eignet sich unter anderem ein schönes Peeling, welches abgestorbene Hautzellen entfernt. Cremen Sie ihre Haut danach gut ein, denn die Haut ist im Winter meistens sehr trocken. Für eine geschmeidige Haut empfiehlt sich auch ein schönes entspanntes Ölbad. Sehr einfach können Sie dieses auch selber herstellen. Dazu verquirlen Sie Milch, Sahne oder Naturjoghurt einfach nur mit etwas Olivenöl und geben dieses dem Badwasser zu. Nach dem Bad wird die Haut nur trocken getupft.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.