Wie sich Flieder länger frisch in der Vase hält

FliederFlieder gehört zu den ersten und schönsten Boten des Frühlings und wird sich daher auch gern in die Wohnung geholt. Er duftet herrlich und sieht mit seinen zig kleinen Blüten, welche sich zu einer Dolde fügen, einfach bezaubernd aus. Damit Sie möglichst lange Freude an ihm haben, möchten wir ihnen hier Tricks verraten, wie sich Flieder länger frisch in der Vase hält.





Richtiges Abschneiden

Um die Zweige vom Fliederbusch abzuschneiden, verwenden Sie am besten eine scharfe Gartenschere oder Messer. Bitte niemals nur abbrechen. Den Schnitt führen Sie längs aus, so kann der Flieder später in der Vase besser und mehr Wasser aufnehmen.

Behandlung des Flieders vor und in der Vase

Damit sich der Flieder länger frisch in der Vase hält, macht sich folgender Trick sehr gut. Tauchen Sie die Enden der Stile kurz in sehr heißes Wasser. So öffnen sich die Stoma (die Poren in der Epidermis der Pflanzen) besser und sorgen ebenfalls dafür, dass später mehr Wasser aufgenommen werden kann und der Flieder so länger frisch in der Vase bleibt.

Die Vase sollte nicht mit zu kaltem sondern eher lauwarmem Wasser und auch nicht randvoll gefüllt werden. Die meisten Schnittblumen mögen dieses übrigens auch nicht.

Daher wird das Wasser auch immer nur etwas nachgefüllt. Kontrollieren Sie die Vase jedoch täglich, denn die Fliederzweige sind sehr durstig. So macht sich ein bauchiges voluminöses Gefäß auch am besten.

Weiterhin sollten Sie die Blätter an den Zweigen entfernen und extra mit in die Vase stellen.

Probieren Sie es aus, Sie werden sehen, dass sich mit diesen Tipps der Flieder länger frisch in der Vase hält und in ihr Heim einen Hauch von Frühling zaubert.