Wie Sie frischen Kohlrabi im Winter erkennen

31. Januar 2012

Leider findet man teilweise im Supermarkt oder Gemüseladen immer wieder überlagertes und nicht mehr frisches Gemüse. Überlagertes Gemüse hat nicht nur geschmackliche Nachteile sondern oft auch schon wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine und an Konsistenz verloren. In unserem Artikel lesen Sie, wie Sie frischen Kohlrabi auch im Winter erkennen.



Kaufen Sie nur Kohlrabi, deren Knolle keine Risse aufweist. Ein weiteres Zeichen für Frische ist das frische Blattgrün. Sollten die Blätter schon welk sein, ist der Kohlrabi überlagert und nicht mehr zart und saftig.

Die Kohlrabiknollen mit einem kleineren Durchmesser, bis etwa acht Zentimetern, sind übrigens oft zarter und aromatischer sowie seltener holzig als größere Knollen.

Wie Sie sehen, ist es ganz einfach frischen Kohlrabi auch im Winter von außen zu erkennen. Kohlrabi hat übrigens viele gesunde Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe (Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen) und Vitamine wie Vitamin C, Vitamin A und verschiedene Vitamine B.

Die Kohlrabiblätter haben gegenüber der Knolle sogar noch einen etwa doppelt so hohen Gehalt an Vitamin C und einen etwa 100-mal so hohen Gehalt an Carotin. Auch die Mineralstoffe Calcium und Eisen sind zehnfach höher. Junge Kohlrabiblätter können wie anderes Blattgemüse verarbeitet werden.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.