Fußnägel lackieren – Tipps & Anleitung

29. Juni 2010

Besonders im Sommer in Sandalen oder bei Barfußwetter sind gepflegte Fußnägel ein schöner Anblick und eigentlich ein Muss nicht nur aus kosmetischen Gründen. Wir haben die wichtigen Tipps und eine Anleitung für Sie zusammengestellt, damit das Fußnägel lackieren Spaß macht und das Ergebnis ihren Wünschen entspricht.




Anleitung & Tipps zur Vorbereitung

Die richtige Vorbereitung ist sehr wichtig, denn so können Sie sitzen bleiben und lädieren durch das Rumlaufen nicht den frischen noch feuchten Lack.

  • Legen Sie sich alle Utensilien, die Sie benötigten, in Ihre Reichweite. Zusätzlich als Tipp auch Wattestäbchen und Nagellackentferner, damit Sie auf Fehler beim Lackieren schnell reagieren und korrigieren können.
  • Wichtig ist es, dass die Nägel trocken, sauber und fettfrei sind.
  • Weitere Tipps: Die Fußnägel nicht direkt nach einem Bad oder Schwimmbadbesuch lackieren, da die Nägel danach aufgequollen sind und der Lack nicht so gut halten würde.
  • Zum bequemeren Fußnägel lackieren ist ein kleiner Abstand zwischen den Zehen sehr hilfreich. Diesen Abstand können Sie schaffen, indem Sie kleine Polster aus Schaumstoff oder Zellstoffröllchen zwischen die Zehen stecken. Bequemer und praktischer sind Zehenspreizer als Fußnägel-Lackierhilfe, da sie immer wieder verwendet werden können. Preiswert zu bestellen sind sie u.a. bei Amazon, siehe Amazon-Button unten.

Anleitung zum Fußnägel lackieren

  • Grundieren Sie die Fußnägel als erstes mit einem Unterlack. Durch den Unterlack werden Unebenheiten auf den Fußnägeln geglättet, Rillen korrigiert und bei ständigem Lackieren, die Nägel zusätzlich vor unschönen Verfärbungen geschützt. Zu empfehlen ist beispielsweise der „Provida Living Nails Bio-Unterlack“, bestellen können Sie ihn bei Amazon, siehe Button rechts.
  • Vor dem Lackieren der Fußnägel sollten Sie den Nagellack kräftig schütteln, damit sich die Farbpigmente des Nagellackes in der Flasche gleichmäßig verteilen können.
  • Streichen Sie den Pinsel des Nagellacks etwas ab und setzen einen Strich in die Mitte des Nagels, danach jeweils einen Strich rechts und links daneben. Drei Striche reichen meist für die gesamte Breite des Nagels aus.
  • Lassen Sie den Nagellack fünf Minuten trocknen. Tipps: für eine gleichmäßige Farbverteilung und längeren Halt die Nägel nochmals überlackieren. Der Nagellack ist meist vollständig getrocknet und ausgehärtet nach etwa 30 Minuten. Nagellacktrockner beschleunigen das Tempo, Trockenpusten oder schnelles Wedeln mit den Händen bringen keine Beschleunigung.
  • Für ein schönes Gesamterscheinungsbild sollte der Tipp berücksichtigt werden, die Nägel der Füße im gleichen Farbton wie die Fingernägel zu lackieren.

Hilfreiche Utensilien zur Nagelpflege:




Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.