Das Gedächtnis trainieren

See mit BäumenDurch falsche Lebensweise und gerade im Alter lässt bei vielen Menschen die Leistung des Gedächtnisses nach. Mit ein paar einfachen Ratschlägen, kann man diesen Prozess positiv beeinflussen. Lesen Sie hier, wie Sie ihr Gedächtnis trainieren.




Besonders wichtig ist auch für die Gedächtnisleistung eine ausgewogene Ernährung. Gut für die grauen Zellen sind viele Kohlenhydrate wie Getreideprodukte und Hülsenfrüchte aber auch Omega-3- Fettsäuren beispielsweise wie in Fisch enthalten. Außerdem sind mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt besser, als eine oder wenige große Mahlzeiten. So hat ihr Kopf immer ausreichend Energie zur Verfügung.

Auch viel Bewegung an frischer Luft trainiert das Gedächtnis. Optimal ist täglich ein kleiner Spaziergang.
Auch der Blutdruck spielt bei der Leistung des Gedächtnisses eine Rolle. So soll ein hoher Blutdruck die Leistung der grauen Zellen negativ beeinflussen. Natürlich kann man den Blutdruck durch eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung positiv regulieren. Sprechen Sie darüber mit ihrem Hausarzt.

Auch mit ausreichend Schlaf können Sie ihr Gedächtnis trainieren. Die meisten Empfehlungen gehen von 6-9 Stunden täglich aus. Ein eventueller Mittagschlaf zählt mit und sollte nicht allzu lange dauern, damit der Körper nicht aus dem Rhythmus kommt.

Es gibt auch in der Apotheke Präparate, die sich positiv auf die Leistung des Gehirns auswirken beispielsweise mit Ginkgo. Informieren Sie sich dazu in ihrer Apotheke.

Und noch ein letzter Tipp, um das Gedächtnis zu trainieren. Es muss kontinuierlich gefordert werden. Dazu ist es nie zu spät. Auch im Alter kann man noch eine Fremdsprache oder ein Instrument erlernen.