Gesichtsmasken selber machen

9. August 2010

Neben der Verwendung von gekauften Pflegeprodukten kann man sich Gesichtsmasken selber machen. Dieses ist ganz einfach, denn oft hat man die Zutaten im Kühlschrank oder der Speisekammer. Weitere Vorteile sind, dass nur Sie die Inhaltstoffe bestimmen und es preiswert ist. Gesichtsmasken selber machen ist im Trend und macht Spaß. Wir sagen Ihnen, wie Sie wirkungsvolle Gesichtsmasken selber machen.



Als erstes müssen Sie darauf achten, dass Sie die zu Ihrem Hauttyp jeweils passende Gesichtsmaske anwenden. Eine Einteilung zu den verschiedenen Hauttypen, können sie hier nachlesen: Hauttypen-Einteilung. Wenn Sie wissen, welcher Hauttyp Sie sind, können Sie unter den nachfolgend vorgestellten Masken wählen und sie ausprobieren.

Gesichtsmaske selber machen bei fettiger und unreiner Haut

  • 2 EL Heilerde

mit lauwarmem Wasser zu einer Paste anrühren, auftragen, 20 Minuten einwirken lassen und alles gründlich mit Wasser abspülen.

Gesichtsmaske selber machen bei normaler und trockener Haut

  • ½ weiche Avocado
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Zitronensaft

Die Avocado pürieren, mit den anderen Zutaten mischen und auftragen. Nach 20 Minuten Einwirkzeit werden die Reste der Maske mit lauwarmem Wasser entfernen.

Gesichtsmaske zum selber machen für trockene und empfindliche Haut

  • 2 EL Papayafleisch
  • 1 Esslöffel Quark

Das Fruchtfleisch der Papaya sehr fein pürieren (das ist wichtig!) und mit dem Quark vermischen. Die Maske auftragen, 15 Min. entspannen und danach abspülen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.