Gummistiefel pflegen und reinigen

25. August 2011

Nicht nur die Gummistiefel der Kinder benötigen ab und an eine Reinigung und Pflege, auch die momentan trendigen Gummistiefel für Frauen brauchen die richtige Pflege, damit sie lange halten. Hier bekommen Sie Tipps, wie Sie Gummistiefel pflegen.




Hochwertigere Gummistiefel bestehen aus einer Naturkautschuk-oder Gummimischungen mit einem hohen Gummianteil.

Gummistiefel aus Kunststoffen haben nur bedingt die Eigenschaften des Gummis wie Zähigkeit, Flexibilität und Elastizität, was sich gerade bei großen Temperaturschwankungen zeigt.

Der einzige Nachteil von Gummistiefel auf Naturkautschuk-und Gummibasis ist, dass sie etwas anfälliger gegenüber der UV-Strahlung sind und die Farben leichter verblassen können.

Um die positiven Eigenschaften des Materials zu erhalten, ist es wichtig, dass Sie die Gummistiefel pflegen.
Starke Verschmutzungen können mit Seifenwasser abgespült werden. Damit das Gummi nicht spröde wird und geschmeidig bleibt, können Sie ihn mit Glyzerin schützen. Dazu wird es pur oder vermischt mit etwas Wasser auf den Schuh gegeben. Silikonöl verhindert das Ausbleichen der Gummistiefel durch UV-Strahlung, frischt die Farben wieder auf und verzögert das Altern des Gummis.

Im Handel erhältlich ist auch spezielles Gummipflegemittel. Dieses können Sie unter anderem online bei Amazon bestellen (siehe Button links).

Wenn Sie Ihre Gummistiefel pflegen und unsere Tipps berücksichtigen, werden sie sehr lange Freude an ihnen haben.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.