Haarbürsten reinigen & säubern – Tipps & Tricks

21. Juni 2010

Das regelmäßige Reinigen und Säubern von Haarbürsten ist aus verschiedenen Gründen wichtig. Ein wichtiger Grund ist natürlich die Hygiene. In den Haarbürsten setzen sich nicht nur die sichtbaren Haare ab, sondern auch unsichtbare Partikel abgestorbener Hautzellen, Talg, Schmutz und Staub.



Ein idealer Nährboden für Kleinstlebewesen, die Schuppen verursachen können und die Kopfhaut angreifen.
Der zweite Grund ist, dass die Investition in eine gute qualitative Haarbürste sehr lohnenswert ist und Sie durch das richtige Reinigen und Säubern der Bürste lange Freude und Nutzen haben werden.
Sehr einfach geht das Reinigen von verschiedener Haarbürsten neben unseren Tipps auch mit einem Kamm- und Bürstenreinigungs-Set (siehe Amazon-Button rechts zum Bestellen).

Warum regelmäßiges Reinigen & Säubern der Haarbürsten

Regelmäßig alle 1-2 Wochen die Haarbürste aus hygienischen Gründen reinigen. Die sich in den Haarbürsten abgesetzten Haare, Fusseln, Fett und abgestorbene Hautzellen und dazu noch die warme (beim Föhnen) und feuchte (beim Bürsten des nassen Haares) Umgebung sind der ideale Nährboden für Kleinstlebewesen und Keime. Dadurch können beispielsweise Schuppen und Entzündungen der Kopfhaut verursacht werden.

Reinigen mit Shampoo

Naturhaarbürsten werden wie folgt gereinigt. Als erstes alle Haare entfernen. Danach die Haar-Bürste in eine Schüssel oder dem Waschbecken mit warmem Wasser und etwas milder Seife oder Shampoo tauchen. Die Bürste mit den Borsten nach oben trocknen lassen. Nicht auf die Heizung legen oder mit dem Föhn trocknen.

Haare entfernen

Lassen sich die Haare schwer entfernen, kann man auch einen grobzinkigen stabilen Kamm zu Hilfe nehmen und die Haarbürste auskämmen.

Weitere Tipps zum Reinigen & Säubern der Haarbürsten

Bürsten mit einem Stil aus Holz dürfen nicht komplett gereinigt werden. Der Holzkörper darf nicht nass werden, da das Holz sonst reißt.

Läusebefall – Reinigen & Säubern der Haarbürste

Bei Läuse-Befall die Bürste 2 Tage ins Gefrierfach legen. Die Nisse (Eier der Läuse) überleben längere große Kälte nicht. Anschließend die Haarbürsten mit warmem Wasser und Shampoo reinigen wie in Tipp 1.

Tipps zum schnellen Säubern der Haarbürsten

Zwischendurch kann die Haar-Bürste ohne großes Einshampoonieren auch kurz mit der Düse des Staubsaugers vorsichtig abgesaugt werden. Vorher die Haare entfernen. Der Staubsauger saugt die gröbsten Fusseln, Staub und Hautzellen ab.

Rundbürsten – Tipps zum Reinigen & Säubern

Besonders schwierig zu reinigen sind Rundbürsten. Gerade längere Haare wickeln sich eng um die Bürste und lassen sich schwer entfernen. Hier hilft es, die Haare einmal rund um den Bürstenkörper mit einem feinen Kamm die Haare nach oben zu heben und dann mit einer Nagelschere vorsichtig durchzuschneiden. So lassen sich die Haare nach und nach problemlos entfernen.

Kaufempfehlungen für sehr gute Naturhaarbürsten sind folgende:

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.