Haarentfernung – Welche Arten der Haarentfernung es gibt

15. April 2011

Die Enthaarung unter den Achseln und an den Beinen ist für viele Frauen, aber auch immer mehr Männern ein MUSS. Gerade im Sommer sind makellose Beine und Achseln wichtig. Welche Arten der Haarentfernung es gibt, können Sie bei uns lesen.




Grundsätzlich ist die Haarentfernung mit verschiedenen Techniken möglich. Unterschiedlich sind vor allem die Schmerzen bei der Haarentfernung und die Dauer bis die Haare nachwachsen.

Zupfen

Zupfen sollte man vor allem die Augenbrauen. Dieses geht am besten mit einer Pinzette. Schmerzfreier wird die Behandlung, wenn man die Haut mit dem Daumen und Zeigefinger spannt. Die Augenbraunhaare wachsen etwa nach 7 Tagen nach.

Rasieren

Das Rasieren ist die schmerzunempfindlichste Methode. Zu empfehlen ist dieses Arten der Haarentfernung an den Beinen, Achseln und der Bikinizone. Am besten macht es sich mit einem guten Nassrasieren und Rasierschaum in der Badewanne oder Dusche. Wichtig dabei ist, die Haare an den Beinen gegen den Strich zu rasieren und unter den Achseln längs und quer, da die Haare dort verschieden wachsen. Leider hält diese Arten der Haarentfernung, je nach Veranlagung des Haarwachstums, nur etwa 2-4 Tage.

Epilieren

Auch das Epilieren macht sich an der Achselhöhle und den Beinen sehr gut. Die rotierenden Pinzetten des Epilierers ziehen die Haare aus der Haut. Diese Methode ist nicht ganz schmerzfrei, hält dafür aber 3-4 Wochen. Epiliert wird gegen die Wuchsrichtung der Haare. Lesen Sie hier weitere Tipps zum schmerzfreien Epilieren.

Wachsen

Die vierte Art der Haarentfernung ist das Wachsen. Sie eignet sich für die Beine, Arme, Rücken, Bikinizone und den Achseln. Auch ein Damenbart kann mit wachsen gut entfernt werden. Vor dem Auftragen des Kalt- oder Warmwachses sollte die Haut trocken, sauber und frei von Fett sein. Es gibt verschiedene käufliche Produkte, man kann aber auch in ein Kosmetikstudio gehen. Diese Art der Haarentfernung hält etwa 3 Wochen und ist wiederum nicht ganz schmerzfrei.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.