Haarpflege im Sommer – wie und warum?

23. Juni 2010

Auch veränderte Umweltbedingungen schädigen das Haar. So schön der Sommer auch ist, leider gilt das nicht für die Haare. Im Sommer ist unser Haar der erhöhten UV-Strahlung meist schutzlos ausgesetzt. Die UV-Strahlen der Sonne führen zu einer Ausbleichung des Haares.



Das trockene Haar wird spröde und geschädigt. Im Sommerurlaub wirbelt Wind das Haar durcheinander, so dass sich die Haare verschlingen. Und Salzwasser und Chlorwasser trocknen das Haar weiterhin aus.

Haarpflege im Sommer Tipps & Tricks

  • Intensive und lange Sonnenbestrahlung kann die Haare stark austrocknen und ausbleichen. Extreme Sonneneinstrahlung wirkt wie ein Bleichmittel. Tragen Sie daher als Schutz vor zu viel Sonne ein Hut oder Tuch.
  • Massieren Sie als Schutz ein wenig Öl in die Haarspitzen vor dem Sonnenbad. Tipp: Gerade im Urlaub im Sommer ist dieses eine sehr wirkungsvolle Haarpflege!
  • Dem Haar gerade im Sommer öfter eine feuchtigkeitsspendende und pflegende Haarkur gönnen. Hier finden Sie Rezepte: sebstgemachte Haarkuren für trockene und strapazierte Haare. Gerade trockenes Haar braucht viel Pflege.
  • Das lange Haar bei starkem Wind zusammenbinden. Tipp: Bitte nicht zu fest, da die Haare sonst brechen können.
  • Auch Chlor- und Salzwasser können das Haar angreifen und schädigen. Spülen Sie Ihre Haare daher nach dem Baden gründlich mit Süßwasser aus. Zur zusätzlichen Haarpflege können Sie bei der Gelegenheit auch eine Spülung benutzen. Tipp: Aber lassen Sie Ihr Haar danach nicht direkt in der Sonne trocknen.
  • Die Haare nicht unbedingt vor dem Sommerurlaub färben oder eine Dauerwelle anwenden. Färbungen und Dauerwellen trocknen das Haar noch zusätzlich aus. Und die frische Farbe bleicht in der Sonne eh aus. Tipp: Besser ist es, die Haare nach dem Urlaub frisch zu färben.
  • Bei anfälligem Haar empfiehlt sich ein Sonnenschutzspray (siehe amazon-Button rechts) speziell für die Haare. Dieses legt sich wie ein Schutzfilm um die einzelnen Haare und verhindert so ein starkes Ausbleichen und Austrocknen.
  • Ist das Haar nach dem Waschen schwer zu kämmen, empfiehlt sich eine Spülung. Beim Waschen wird die Schuppenschicht der Haare durch das Wasser aufgeraut. Eine Spülung glättet sie wieder und das Haar wird beim anschließenden Durchkämmen nicht beschädigt.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.