Handpeeling selbstgemacht

22. Juli 2010

Täglich leisten unsere Hände Schwerstarbeit im Haushalt und Job. Gönnen Sie ihnen nicht nur aus kosmetischer und optischer Sicht mehr Aufmerksamkeit und Pflege. Einfach, schnell und preiswert ist ein Handpeeling selbstgemacht. Das Handpeeling befreit die Hände von abgestorbenen Hautzellen und Hornhaut, kurbelt die Durchblutung an und wirkt durch die zugegebenen Zutaten zusätzlich hautpflegend. Lesen Sie, wie ein Handpeeling selbstgemacht wird.




Gerade die Haut an den Händen ist meistens sehr dünn und zart, daher sollten Sie für das selbstgemachte Handpeeling feuchtigkeitsspendende und rückfettende Zutaten wie Milchprodukte oder Öle verwenden. Als härtere Zutaten, die mechanisch für den Peelingeffekt sorgen, empfehlen sich feines Meersalz oder Zucker. Die Hände werden durch das selbstgemachte Handpeeling wunderbar weich und glatt.

Handpeeling selbstgemacht – Zutaten & Anwendung

  • 1 Esslöffel Mandelöl (alternativ Olivenöl oder Sonnenblumenöl)
  • 1 Esslöffel Meersalz (Salz)

Alles vermischen und die Hände ein paar Minuten mit dem Peeling in kreisförmigen Bewegungen massieren. Danach alles sorgfältig abspülen und mit Handcreme pflegen.

Handpeeling selbstgemacht – Rezept Nr. 2

  • 3 EL Sahne
  • 1 EL feinen Zucker

Beides vermischen und die Hände damit in kreisförmigen Bewegungen massieren. Danach alles gründlich abspülen und die Hände mit Creme pflegen.

Weitere Tipps

Probieren Sie doch auch einmal ein selbstgemachtes Gesichts-, Fuß- oder Körperpeeling. Anleitung und Rezeptvorschläge finden Sie hier: selbstgemachtes Gesichtspeeling, selbstgemachtes Fußpeeling und selbstgemachtes Körperpeeling. Abgesehen von der wirkungsvollen Pflege der Hände, macht so ein selbstgemachtes Pflegeprogramm viel Spaß. Probieren Sie es aus!

Sehr gute Handcremes:
















Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.