Heilerde Badezusatz

Heilerde kann innerlich und äußerlich angewendet werden und erfreut sich einer langen Tradition als natürliches Mittel gegen vielerlei Beschwerden. Sehr wirkungsvoll kann sie auch in der Hautpflege eingesetzt werden. Heilerde Badezusatz ist sehr schnell und preiswert selbstgemacht.

Die Erde kann in Apotheken und Drogerien, aber auch bequem über online Kauf erworben werden. Zu unterscheiden ist dabei die innerliche und äußerliche Anwendung. Möchten Sie einen Heilerde Badezusatz herstellen, benötigen Sie Erde für die äußerliche Anwendung.

Inhaltsstoffe der Erde sind viele Spurenelemente und Mineralstoffe wie u.a. Eisen, Magnesium und Kalzium.

Ganz besonders gut tut ein Heilerde Bad bei Akne sowie unreiner und fettiger Haut. Aber auch jeden anderen Hauttyp pflegt ein Bad mit der heilenden Erde.

Zubereitung

Der Heilerde Badezusatz wird wie folgt zubereitet: Geben Sie beim Einlaufen des Badewassers löffelweise etwa 8-10 Esslöffel Erde dazu, so dass sie sich im kompletten Badewasser gut verteilt. Die Badezeit sollte 15-20 Minuten nicht überschreiten. Nach dem Bad duschen Sie eventuelle Rückstände nochmals ab.

Heilerde als Badezusatz zu verwenden ist eine Möglichkeit. Sie können sie aber auch für Peelings, Masken und Packungen verwenden sowie zur innerlichen Anwendung. Dazu lesen Sie bitte den Beipackzettel oder

umfangreiche Anwendungsbeispiele können Sie auch hier weiterlesen: