Eine entzückende Idee für einen Guiness-Weltrekord

11. Juli 2013

Unter dem Motto „Letzter Aufruf: Wolke 7″ zeigte sich Expedia wieder einmal sehr experimentierfreudig und lebensnah. Mit dem Ziel, ins Guiness-Buch zu kommen, wurde eine entzückende Idee umgesetzt. Es ging dabei nämlich um ein Gruppen-Dating mit Singles aus fünf verschiedenen europäischen Ländern. Sie traten zum Massenflirt an, wobei sich die Teilnehmer jeweils drei Minuten lang kennenlernen konnten. Um dem Ganzen noch einen speziellen Kicks zu geben, fand das Kennenlernen tatsächlich, ganz gemäß dem gewählten Motto, teilweise hoch droben in den Wolken statt.



Ein Flug von England nach Venedig, Italiens Stadt der Liebe, war eine von vier Station des Massen-Dates. Die Teilnehmer aus den Ländern Deutschland und Österreich, Großbritannien und Irland sowie aus Frankreich waren begeistert von dem Weltrekordversuch. Das hatte es noch nie in dieser Form gegeben, und man kann nicht nur den Teilnehmern, sondern auch expedia.de herzlich gratulieren. Drei Minuten Flirt zum Weltrekord In vier Etappen fand das Experiment statt, das in einer Londoner Bar mit ersten Flirt-Versuchen begann. Der zweite Teil spielte sich ebenfalls auf englischem Terrain ab, bevor die Teilnehmer sich in ein Flugzeug auf die Reise zum europäischen Kontinent begaben. So ging es also hoch in die Wolken hinauf, wo der dritte Teil des Beschnupperns statt fand. Wieder gelandet, wurde das Finale in der italienischen Liebes-Metropole Venedig fortgesetzt. Flirt reihte sich an Flirt, so dass die Teilnehmer alle einmal „die Runde machten“. Jeder lernte jeden kennen, was die Auswahl an potenziellen Partnern oder Flirts enorm vergrößerte.

Die gute Planung und das exakte Timing von Expedia ließ keine Pannen aufkommen, so dass sich die Singles ganz auf das konzentrieren konnten, was sie eben am Besten können: Flirten. Zehn Prozent Verliebte Eine erstaunliche Anzahl von Pärchen hat sich bei diesem Experiment nicht nur flüchtig kennengelernt, sondern machte gleich mal Nägel mit Köpfen. Denn bei diesen Singles hatte es, trotz der kurzen Kennenlern-Phase und des „Rotationsverfahrens“, gefunkt. Diese beachtliche Prozentzahl von Partnersuchenden verliebte sich ernsthaft und plant, zusammen zu bleiben. Das sind viel mehr Beziehungen, als man etwa bei solch einem doch recht kurzfristigen Experiment hätte erwarten können. Man kann sich nur wünschen, dass expedia.de auch künftig solche großartigen Ideen hat, welche die Themen Liebe und Reisen verbinden. Es scheint wirklich so zu sein, dass die lockere Atmosphäre während einer Reise der Entstehung einer Liebe äußerst förderlich ist. Und so kann man den neuen Paaren nur wünschen, dass ihre Liebe ein Leben lang hält.

Quelle: welt.de

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.