Ingwer als Stärkungsmittel der natürlichen Art anwenden

29. Mai 2013

Ingwer ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin die Wunderwaffe schlechthin. Viele Beschwerden werden so auf natürliche Weise gelindert und der Körper gestärkt. Auch hierzulande schwören viele Menschen bereits auf dieses natürliche Mittel. Was in der Knolle steckt und wie Sie Ingwer als Stärkungsmittel anwenden lesen Sie bei uns.



Inhaltsstoff der Ingwerknolle ist unter anderem Oleoresin, welcher aus verschiedenen ätherischen Ölen wie unter anderem Citral, Neral, Zingiberen und Zingiberol sowie Scharfstoffen wie Gingerole und Shogaole besteht.

Seine Bestandteile sind der Grund warum Ingwer Stärkungsmittel der ganz besonderen Art ist. Ist das Immunsystem geschwächt ist der Körper anfälliger für Krankheiten. Ingwer kann das Abwehrsystem stärken, indem es den Körper beim Ausscheiden von Schadstoffen unterstützt. So wirkt Ingwer als Stärkungsmittel kräftigend und harmonisierend.

Anwenden kann man es neben der Stärkung des Immunsystems auch bei allgemeinen Erschöpfungszuständen und starker Müdigkeit. Hier hilft der Inhaltsstoff Sesquiterpene dem Körper, denn er kurbelt die Produktion von Noradrenalin an, welches für eine die Leistungsfähigkeit des Köpers eine große Rolle spielt.

Inger als Stärkungsmittel anzuwenden ist das eine, weiterhin hilft er auch bei vielen anderen Beschwerden wie beispielsweise bei Magen-Darm-Problemen wie Verdauungsbeschwerden, Blähungen und Übelkeit. Er fördert die Speichel-, Magensaft- und Gallebildung und unterstützt die Darmfunktion.

So schwören viele Menschen auch auf ihn als natürliches Mittel bei Reisekrankheit oder Seekrankheit.
Anwenden kann man ihn verschieden. Am einfachsten ist es, sich aus einem frischen Stück Ingwer einen Tee zuzubereiten.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.