Ingwer & Wirkung

5. November 2010

Ingwer erfreut sich als aromatisches Gewürz großer Beliebtheit, aber auch bei der Anwendung zur natürlichen Linderung verschiedener gesundheitlichen Beschwerden. In der traditionellen chinesischen Medizin wird er bereits seit über 3.000 Jahren eingesetzt.





Die Knolle der bambusartigen Staude ist überdurchschnittlich reich an einer Palette verschiedener Inhaltsstoffe. So stecken in ihr Wirkungsstoffe wie ätherischen Öle und Gingerol, welches der Acetylsalicylsäure (Aspirin) sehr ähnlich sein soll.
Weitere Inhaltsstoffe sind u.a. Vitamin C sowie u.a. die Mineralstoffe Eisen, Calcium, Kalium und Phosphor.

Durch seine Inhaltsstoffe hat Ingwer Wirkung, welche u.a. antibakterielle und durchblutungsfördernd sind.
Auch zeigt Ingwer Wirkung bei der natürlichen Bekämpfung von Erkältungskrankheiten und Übelkeit. Des Weiteren soll er bei Blähungen und leichten Magenschmerzen Linderung bringen.

Positive Wirkung hat Ingwer auch bei der Stärkung der gesamten Abwehr. Daher wird er gerade in Zeiten eines erhöhten Erkältungsrisikos gerne vorbeugend genossen. Ein weiterer positiver Effekt ist gerade in der Winterzeit, dass ein Ingwertee oder ein Ingwer-Badezusatz innerlich und äußerlich wärmend wirkt. Auch ein wärmendes Fußbad mit Ingwer kann eine wahre Wohltat bei kalten Füßen sein.

Für einen Ingwertee wird ein etwa 2 Zentimeter großes Ingwerstück geschält, in dünne Scheiben geschnitten und mit kochendem Wasser aufgebrüht.
Für einen Ingwer-Badezusatz sowie ein Ingwer-Fußbad wird ein Sud aus einer Ingwerknolle hergestellt und dem Badewasser zugegeben.

Pflegeprodukte mit Ingwer:

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.