Johannisbeergelee selber machen

20. Juli 2011

Fragen Sie sich auch, was Sie mit den vielen reifen Johannesbeeren aus dem Garten machen sollen? Wenn ja, probieren Sie doch mal, schmackhaften Johannisbeergelee selber zu machen. Hier finden Sie eine Anleitung und ein Rezept, um Johannisbeergelee selber machen zu können.




Anleitung zum Johannisbeergelee selber machen

  • Verwenden Sie nur reife und frisch gesammelte Johannesbeeren. Nach dem Pflücken werden Sie von den Rispen befreit. Dieses geht mit den Fingern, aber einfacher noch mit Hilfe einer Gabel.
  • Die Johannesbeeren werden nun unter fließendem Wasser gereinigt.
  • Die sauberen Beeren werden in einen Kochtopf gefüllt und etwas Wasser (je nach Johannesbeermenge ¼ bis ½ Liter) dazu gegeben. Der Kochtopf wird mit einem Deckel verschlossen und die Beeren kurz aufgekocht.
  • Nach dem kurzen Aufkochen lassen Sie sie noch etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze weiterköcheln.
  • Anschließend geben Sie die Johannesbeeren in ein Baumwolltuch und lassen den Saft in eine Schüssel laufen. Drücken Sie die Beeren gut aus.
  • Aus dem Saft wird nun mit Gelierzucker, gemäß der Packungsanweisung, das Gelee gekocht, in saubere Schraubgläser gegeben und auf dem Kopf stehend erkalten gelassen.

Das war es schon. Wie Sie sehen ist es sehr einfach Johannisbeergelee selber zu machen.

Praktische Küchenhelfer zum Gelee zubereiten:
















Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.