Kapuzinerkresse für den Salat verwenden

23. August 2011

Es gibt einige Pflanzen von den man nicht ahnt, wie wohlschmeckend und dekorativ sie an Salaten sind. Wussten Sie beispielsweise, dass Gänseblümchen eine schmackhafte essbare Dekoration an Salaten ist? Auch Kapuzinerkresse für den Salat zu verwenden, ist eine gute Idee. Hier lesen Sie, wie Sie am besten Kapuzinerkresse an Salat verwenden sowie weiteres Wissenswertes zu ihrer Verwendung.



Die Kapuzinerkresse kann problemlos im Garten und auf dem Balkon oder der Terrasse in Kästen oder Kübeln angebaut werden. Sie ist auf Grund ihrer wunderschönen Blüten eine sehr dekorative Kletterpflanze, aber wie schon erwähnt hat sie nicht nur optische Qualitäten. Sowohl die Blätter als auch die Blüten der Kapuzinerkresse können Salaten eine pikante Note geben.

Der Geschmack der Kapuzinerkresse, egal ob Blüten, Blätter oder Stängel, ist der Kresse ähnlich, also scharf und leicht pfeffrig.

So werden die Blätter der Kapuzinerkresse für Salat kleingeschnitten verwendet. Die Stiele können ähnlich wie Schnittlauch klein geschnitten ebenfalls verwendet werden. Die Blüten eigenen sich bestens als essbare Dekoration an Salaten, Platten oder Nachspeisen.
Sogar die Knospen der Kapuzinerkresse lassen sich wie Kapern einlegen und werden so genutzt. Viele weitere Tipps zur Verwendung von Wildkräutern gibt es in unserer Buchempfehlung (Amazon-Button rechts)

Wenn Sie Kapuzinerkresse für den Salat verwenden, tun Sie sich aber nicht nur kulinarisch etwas Gutes, die Pflanze steckt auch voller Vitamine und man sagt ihr nach, dass sie blutreinigend wirkt und die körpereigenen Abwehrkräfte steigert.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.