Kardamon: Verwendung in der Küche

22. März 2011

KadamomsamenDer Kardamom ist ein asiatisches Gewürz und dort sowie auch in der arabischen Küche fester Bestandteil vieler Gerichte und Getränke. Aber auch hierzulande erfreut er sich immer größerer Beliebtheit. Lesen Sie Wissenswertes zur Verwendung von Kardamom in unserem Artikel.




Sowohl der grüne als auch der schwarze Kardamom sind Pflanzenarten aus der Familie der Ingwergewächse. Verwendung finden meistens die Samen der getrockneten Kapselfrüchte.

Das würzige, süßliche und scharfe Aroma der Kardamomsamen entsteht durch seine ätherischen Öle. Da sein würziges Aroma schnell verfliegt, sollte man bei der Verwendung von Kardamom darauf achten ganze Samen zu kaufen und sie erst kurz vor der Verwendung mit einem Mörser zu zerstoßen oder zu mahlen. Gekauftes Kardamompulver verliert schnell an seinem einmaligen Aroma. Verwenden Sie Kardamomkapseln, wird durch Zerdrücken erst die Hülle entfernt und das Gewürz anschließend im Mörser zerstoßen oder das Gewürz gemahlen.

Neben der Verwendung als Gewürz für asiatische und arabische Speisen findet Kardamom in Europa auch Verwendung unter anderem in Weihnachtsgebäck, Backwaren, Schokoladen, Glühweinen und Likören. Ebenfalls in Teemischungen ist es enthalten und sehr wohlschmeckend. Und auch in vielen käuflichen Gewürzmischungen ist Kadamom enthalten.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.