Kosmetik testen als Heimarbeit

23. Dezember 2011

Viele Menschen, und insbesondere Frauen, kennen sich mit kosmetischen Produkten und Neuerscheinungen gut aus. Neben eigenen Erfahrungen bieten Gespräche mit Freundinnen oder gute Frauenzeitschriften die Möglichkeit auf dem neusten Stand zu bleiben und immer wieder neue Informationen zu sammeln. Was jedoch wenige Frauen wissen ist, dass man mit diesen Kenntnissen auf Heimarbeitsbasis auch arbeiten kann.




Bei einem Kosmetikmarkt der immer wieder neue zahlreiche Produkte hervorbringt, ist es schwierig den Überblick zu behalten und wirklich gute Produkte herauszufiltern. Viele große und kleine Kosmetikanbieter versuchen daher ihre Produkte über persönliche Empfehlungen auf den Markt zu bringen. Denn seien Sie mal ehrlich, der Ratschlag einer Freundin zu einem guten kosmetischen Produkt wiegt tausendmal mehr als ein Werbeplakat.

Es gibt daher einige Agenturen, welche Produkttester suchen.
Lukrativ sind diese Angebote, da sie neben den zu testenden Produkten, die meistens zu behalten sind, auch teilweise einen weiteren Bonus in Form einer Bezahlung oder Gutscheine enthalten. Dringen abzuraten ist von Unternehmen, die ein Zurverfügungstellen von Testprodukten gegen Zahlung praktizieren. Hinter diesen Unternehmen verbergen sich oft unseriöse Unternehmen, die es leider, wie in jeder Branche, gibt.

Wenn Sie Produkttester werden wollen, können Sie sich im Internet informieren und werden einige Portale dazu finden. Nehmen Sie nur mit Unternehmen Kontakt auf, die sehr transparent ihre Angebote, die Form der Bezahlung und alle Kontaktdaten wie Firmenadresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummern bekannt geben in ihrer Anzeige oder auf einer Internetseite.

Was macht ein Produkttester Kosmetik? Nach der Registrierung werden dem Produkttester Kosmetikartikel zugeschickt, welche zu testen und dann zu beurteilen sind. Die Bewertung und Erfahrungen mit dem kosmetischen Produkt werden in einen beiliegenden Fragebogen eingetragen oder direkt im Internet eingegeben.

Sollten Sie Lust bekommen haben und nun auch Produkttester für kosmetische Artikel werden wollen, sollten Sie sich nur bewerben, wenn Sie sich auch mit diesem Thema beschäftigen. Sie brauchen kein Fachmann oder ausgebildete Kosmetikerin sein, aber schon etwas Ahnung auf dem Gebiet haben, gern neue Produkte ausprobieren und sich ab und an schminken.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.