Lagerung von Ingwer

13. Januar 2011

IngwerknolleIngwer kann vielfältig eingesetzt werden. Neben seiner Anwendung als Gewürz oder Tee wird er auch zu Heilzwecken seit vielen tausend Jahren verwendet. Damit der frische Ingwer lang hält und nicht austrocknet oder schimmelt, möchten wir Ihnen hier Tipps zur Lagerung von Ingwer geben.




Erhältlich ist Ingwer in gut sortierten Supermärkten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass er keine schadhaften Stellen hat sowie nicht schrumpelig ist. Die Ingwerknolle muss prall sein und die Schale etwas glänzen. Nur wenn die Schale einen frischen Eindruck macht, ist auch sein Inneres noch frisch, aromatisch und reich an den gesunden Inhaltsstoffen.

Nach dem Kauf sollte der Ingwer entweder frisch verarbeitet oder sachgerecht gelagert werden. Um ihn lange frisch zu halten, sollten Sie bei der Lagerung des Ingwers darauf achten, ihn eingewickelt im Kühlschrank aufzubewahren. Lagern Sie Ingwer bei Zimmertemperatur wird er schnell runzlig und treibt aus. Dieses nimmt der Knolle die Feuchtigkeit und sein Aroma. Zusätzlich ist er dann auch schlechter zu verarbeiten, da er hart und faserig wird.

Die sachgemäße Lagerung von Ingwer garantiert Ihnen, dass er seine wertvollen Inhaltsstoffe behält, welche u.a. antibakteriell und durchblutungsfördernd wirken sowie bei Übelkeit und Erkältungen als natürliches Mittel helfen. Des Weiteren wärmt ein Tee, zubereitet aus einem Stück frischer Knolle, innerlich. Viele weitere tolle Tipps gibt es in unserer Buchempfehlung (siehe Amazon-Button links).

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.