Lavendel schneiden – Tipps

22. Dezember 2010

lavendelbuschTipps wie Sie Ihren Lavendel schneiden, um lange Freude an der Pflanze zu haben, können Sie hier lesen, denn bei dem Beschnitt von Lavendel ist einiges zu beachten.




Grundsätzlich sollten Sie den Lavendel beschneiden, bevor er wieder üppig neu austreibt. Die beste Zeit ist daher im Spätsommer nach der Blüte oder im Frühling vor der Blüte.

Ein regelmäßiger Rückschnitt des Lavendel ist wichtig, damit er nicht zu sehr verholzt und in Form bleibt, denn alte Lavendelbüsche können eine beträchtliche Größe erreichen.

Schneiden Sie etwa gut die Hälfte der alten Triebe weg. Dabei sollten Sie jedoch vermeiden, zu sehr bis in das Holz zu schneiden. Wobei Sie bei dem Rückschnitt im Sommer (August/September) etwas radikaler vorgehen können, da der Lavendelbusch dann noch in vollem Saft steht. Bei einem Rückschnitt im Frühling (März/April) sollte etwas vorsichtiger vorgegangen werden. Die Pflanze steht dann noch nicht wieder in vollem Saft und ist nach einem zu starken Schnitt anfällig für mögliche Kälte, welche zu dieser Jahreszeit immer nochmal möglich ist.
Neben unseren Tipps finden Sie viele weitere wertvolle Tipps auch in unserer Buchempfehlung rechts. Für Informationen einfach das Bild anklicken.

Bei dem Rückschnitt im Frühling können Sie sich gleich ein paar Stecklinge schneiden, aufziehen und neue Lavendelpflanzen pflanzen. Hier finden Sie Tipps für eine Vermehrung von Lavendel mit Stecklingen.

Lavendel ist neben ihrer Verwendung als Zierpflanze auch eine ausgezeichnete Nutz- und Heilpflanze. Lesen Sie daher weitere Tipps bei uns, wie Sie ihn nutzen können.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.