Liebe, Lust und Leidenschaft

3. Mai 2018

LiebeLiebe, Lust und Leidenschaft wer wünscht sich das nicht in einer Beziehung, zumal sie Garant für eine erfüllte Verbindung sind. Happert es unter anderem mit einem dieser Beziehungseckpfeiler, welche neben Vertrauen, Loyalität und guter Paarkommunikation, unabdingbar sind, gerät die Beziehung unweigerlich über kurz oder lang in eine Schieflage.
Liebe, Lust und Leidenschaft – als Erstes wollen wir unsere diese bedeutungsvollen Begriife einmal etwas näher anschauen.


Liebe

Liebe muss entstehen und entwickelt sich in einer gut funktionierenden Beziehung erst, wenn verschiedene Beziehungsstufen durchschritten werden. Meistens werden sie in 5 Beziehungsetappen unterschieden. Diese sind als Erstes das große Verliebtsein in welcher der Partner idealisiert wird. Man lernt sich kennen und alles ist einfach nur wunderbar. Die Hormone tanzen.

In der zweiten Phase verflüchtigt sich die rosarote Verliebtseinbrille und man sieht den Partner nun auch mit seinen Schwächen und Macken. Man überprüft nun gründlicher, ob die Erwartungen an den Partner konformt mit seinen eigenen und an die Beziehung gehen.

Phase drei ist noch kritischer und es gibt Stellungs- und Machtkämpfe. Hier stellen sich viele noch einmal kritischer die Frage, ob man wirklich so gut zueinander passt und die Beziehung auf gegenseitiger Augenhöhe funktionieren kann. Eine Beziehung sind auch Kompromisse zu schließen, jedoch darf dieses nicht einseitig geschehen.

Wer die letzten beiden kritischen Phasen gemeistert hat, bleibt die nächsten Jahre zusammen und kommt irgendwann an den Punkt: Bilanz zu ziehen (Phase vier). Ist die Beziehung und auch ich über die Jahre als glücklich einzuschätzen? Ist es das Leben was ich will? Unter anderem das sind Fragen, welche man sich etwa um das verflixte 7. Jahr stellt.

Beantwortet man alle kritische Fragen mit einem „Ja“ und ist weiter Pro dieser Beziehung wird man mit der letzten und fünften Pase belohnt. Die Phase des großen Vertrauens, der Sicherheit und vor allem der LIEBE.

Lust & Leidenschaft

Zu all diesen Phasen gehört natürlich auch die Lust auf den Partner. Lust auf gemeinsame Unternehmungen, Hobbys, Zukunftsplänen und natürlich auch nicht zu vergessen: der Sexualität.
Dass die Leidenschaft nach Jahren nicht mehr wie in den ersten Monaten ist, nehmen viele Paar für die ihnen entgegengebrachte Liebe, das Vertrauen und die Sicherheit des Partners in Kauf. Allerdings schließt dieses Lust und Leidenschaft auf keinen Fall komplett aus.

Neben der Attraktivität des Partners und der Liebe zueinander spielt natürlich auch die persönliche Situation eine große und beeinflussende Rolle bei der Lust und Leidenschaft für einander. Bei längeren Beziehungen macht das Paar auch gemeinsame Schicksalsschläge durch, hat Stress im Job oder mit den Kindern und vieles mehr. All dieses kann die Lust und Leidenschaft senken, hat aber nur primär etwas mit dem Partner zu tun. Das Paar muss solche Phasen aus Liebe zueinander einfach überstehen lernen und ganz wichtig: im Gespräch mit einander bleiben.

Bei körperlichen Problemen wie der Verlust der Libido oder der Potenz sind heutzutage viele Maßnahmen möglich, welche man in so einem Fall nicht scheuen sollte anzunehmen, denn auf Dauer wäre es schon ein nicht gut funktionierender bis gar nicht funktionierender Kompromiss innerhalb der Beziehung auf Lust und Leidenschaft zu verzichten. Viele weitere Infos und Hilfe zu dem Thema und einem sehr guten neuen Produkt finden Sie hier: Wirkung von Tadacip und hier: Markenprodukt Cialis auf apothekeonline24.org.

Fazit ist und das haben vielfältige Studien belegt: Nichts lässt einen Menschen gesünder und zufriedener sein als in einer gut funktionierenden und schönen Beziehung zu leben.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.