Luft im Bauch – Schmerzen durch Blähungen

7. August 2010

Bei starken Schmerzen natürlich immer schnell zum Arzt, bei leichten Beschwerden könnten Sie auch erst mal natürliche Mittel ausprobieren. Folgende Hausmittel sollen die Luft im Bauch reduzieren und so Schmerzen und Blähungen lindern.




Luft im Bauch – was hilft

Das A und O um zu viel Luft im Bauch und damit Blähungen zu produzieren ist natürlich eine gesunde Ernährung.
Abgesehen davon was man isst, sollte man auch schnelle hektische Nahrungsaufnahme vermeiden und die Nahrungsmittel immer gut kauen.

Auch Stress und Bewegungsmangel können zu Schmerzen und Blähungen führen.

Wer zu Blähungen neigt, sollte auf folgende Nahrungsmittel verzichten bzw. ihren Verzehr reduzieren, denn diese Lebensmittel sind dafür bekannt, dass sie zu viel Luft im Bauch verursachen:
Zwiebeln, Kohl (Grünkohl,Weißkohl, Rotkohl, Wirsing), Hülsenfrüchte, generell sehr fette Speisen

Versuchen Sie die Blähungen mit Tee aus Heilpflanzen zu lindern. Dazu eignet sich z.B. Kamillen-Tee, Kümmel-Tee und Fenchel-Tee.

Würzen sie Ihre Speisen mit blähungsmindernden Gewürzen wie Salbei, Rosmarin, Fenchel und Kümmel.

Auch Getränke können zu viel Luft im Bauch verursachen. Bevorzugens Sie dann ein Mineralwasser mit wenig oder gar keiner Kohlensäure. Verzichten Sie auch auf Getränke wie Sekt, Cola und Bier.

Da auch die Einnahme von Medikamenten und die Unverträglichkeit von bestimmten Nahrungsmitteln hinter den Beschwerden stecken können, sollten Sie das Thema bei Ihrem Hausarzt ansprechen, auch wenn die Beschwerden nicht stark aber häufig sind.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.