Massagesessel – Tipps und Kaufempfehlungen

22. April 2013

Massagesessel finden sich mittlerweile in vielen Spa-Bereichen aber auch in Einkaufscentren, Kosmetiksalons und vielen weiteren Einrichtungen. Galten sie früher einen eher zweifelhaften Ruf bezüglich ihres Effektes, kann man heute sagen, dass sie durch Weiterentwicklung und neue Technologien ihren Zweck in vielerlei Richtungen sehr gut erfüllen. Lesen Sie in unserem Artikel Wissenswertes über Massagesessel und deren Kauf.



Massagesessel gibt es in sehr vielen verschiedenen Ausfertigungen. Daher sollte man vor einem Kauf Massagesessel vergleichen und testen. Je nach Modell werden nur der Rücken angesprochen, aufwendiger konzipierte Massagesessel behandeln zusätzlich noch weitere Körperteile wie die Schultern, das Becken, die Beine und Füße sowie auch die Arme und Hände. Diese aufwendigeren Sessel sind natürlich teurer, versprechen aber ein Rundumpaket.

Im Inneren der Massagesessel versteckt sich eine komplizierte Technik. So sind sie je nach Verwendungszweck und Ausführung mit verschiedenen elektrisch betriebenen Vorrichtungen wie Motoren, Getrieben und Rollen ausgestattet. Bei sehr einfachen, meist preiswerten, Massagesessel vibrieren diese lediglich großflächig. Besser ausgestattete Massagesessel verstecken hinter ihrer Polsterung jedoch mehrere unabhängige Vorrichtungen. So ist es möglich mit diesen Liegen nicht nur ein allgemeines Wohlbefinden sondern eine individuelle und gezielte Massage zu erreichen.
Die meisten Massagesessel- und liegen lassen sich mit einer Fernbedienung steuern, durch welche neben den verschiedenen Massageprogrammen auch die Länge der Massagesitzung, die Stärke und die zu massierende Körperregion individuell gesteuert werden kann.
Die besten Geräte sind weiterhin in der Lage den zu massierenden Körper mit mechanischen Sensoren hinsichtlich der Größe, des Gewichtes und der Form des zu massierenden Körpers zu analysieren und das Massageprogramm entsprechend darauf abzustimmen.
Zusätzlich, um die Geräusche der elektrischen und mechanischen Vorrichtung zu dämpfen, verfügen sie oft über Kopfhörer in welche Entspannungsmusik eingespielt wird.
Öffentliche Massageliegen sind weiterhin mit einem Münzeinwurf versehen. Dieses entfällt natürlich beim Privatgebrauch zu Hause.

Aber was bewirkt so ein Massagesessel eigentlich genau? Die Antwort ist: eine ganze Menge, denn er baut nicht nur Anspannungen und Stress ab und lindert Rückenschmerzen sondern verbessert zusätzlich auch die Durchblutung und den Fluss des Venen- und Lymphsystems.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.