Müdigkeit nach dem Essen

13. August 2010

Wer kennt die Müdigkeit nach dem Essen nicht. Warum das so ist, wie unser Körper nach dem Essen reagiert und was Sie dagegen tun können, lesen Sie hier.



Der Grund für die Müdigkeit nach dem Essen ist, dass der Körper jetzt mit der Verdauung der Mahlzeit beschäftigt ist. Um die Speisen verdauen zu können, braucht der Magen und Darm vermehrt Blut, dieses wird in anderen Körperregionen abgezogen. Außerdem sammelt sich das Blut vermehrt im Magen-Darmtrakt, um die neu aufgenommenen Nährstoffe aufzunehmen und sie so im Körper verteilen zu können.

Dadurch, dass jetzt in anderen Bereichen des Körpers weniger Blut und dadurch auch weniger im Blut gelöster Sauerstoff ist, wird der Körper müde.

Oft ist dieses gerade nach dem Mittagessen so, da zu der generellen Müdigkeit nach dem Essen auch noch der normale tägliche Leistungsabfall beim Menschen hinzu kommt. Dieses Leistungstief fängt etwa um 11.00 Uhr an.

Je nach Art und Menge der aufgenommen Nahrung dauert der komplette Verdauungsvorgang etwa zwischen 4 Stunden und nur einigen Minuten bei Getränken. Die Dauer der Müdigkeit nach dem Essen kann also unterschiedlich sein.

Gegen die Müdigkeit nach dem Essen kann man daher, leider nicht so sehr viel machen. Wer kann, sollte nach der Mahlzeit einen kleinen Verdauungsspaziergang unternehmen, dieses kurbelt die Verdauung an.

Es ist auch ratsam dieses Thema mal mit seinem Hausarzt zu besprechen, da hinter der Müdigkeit nach dem Essen noch andere Ursachen stecken können.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.