Nahrungsmittel für gute Nerven

21. März 2011

Brot und ObstUm auch in stressigen Situation die Nerven zu behalten, spielt nicht nur ein entspanntes Allgemeinwohl eine Rolle sondern auch die Versorgung des Körpers mit entsprechenden Nahrungsmitteln. Welche Nahrungsmittel für gute Nerven sorgen, können Sie hier nachlesen.




Sehr entscheiden ist der Blutzuckerspiegel. Rutscht dieser ab, kann einem schwindlig und flatterig werden sowie die Nerven blank liegen und man schnell reizbar werden.
Unser Körper kann Glukose nicht speichern und braucht deswegen ständig Nachschub. Gerade auch unser Gehirn verbraucht eine Menge Energie.

Dieses sollte man schon beim Frühstück berücksichtigen. Müsli mit Nüssen und Obst, Joghurt und Vollkornbrote sind daher ideal. Gerade Vollkornprodukte versorgen den Körper gleichmäßiger und länger anhaltend als Weißbrotprodukte mit Nährstoffen, Zucker und Energie. Joghurt und andere Milchprodukte liefern dem Körper Eiweiße, welche weiterhin sehr wichtig sind. Früchte geben schnelle Energie und Vitamine. Nüsse liefern wichtiges Vitamin E.

Viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt werden von den meisten Ernährungswissenschaftler empfohlen. Genauso wichtig für die körperliche und geistige Leistung ist auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Hier haben sich besonders Mineralwasser und ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees bewährt.

Besonders wichtig für ein starkes Nervenkostüm sind unter anderem Nahrungsmittel mit den Mineralstoffen Magnesium, Kalium und Calcium. Weitere Nahrungsmittel für gute Nerven sind Obst und Gemüse mit Vitamin B.

Aber nicht nur Nahrungsmittel sorgen für gute Nerven auch ausreichend Bewegung an frischer Luft und Entspannung ist wichtig. Wie diese Entspannung aussieht muss jeder für sich selber entscheiden. Es gibt viele Möglichkeiten wie bestimmte Entspannungstechniken, Sport und vieles mehr.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.