Natürlich Hilfe bei Flecken mit Natron

23. Oktober 2015

GlasWer bei hartnäckigen Flecken nicht gleich zur Chemiekeule greifen möchte, kann ein sehr natürliches aber wirkungsvolles Mittel anwenden. Natron war früher aus keinem Haushalt wegzudenken und Omas Geheimtipp von damals wird heute wieder zum Renner. Lesen Sie bei uns, wie Sie natürliche Hilfe bei Flecken mit Natron anwenden.





Natron (Kaisernatron) erhalten Sie in jedem gut sortierten Supermarkt oder bequem über online-Bestellung. Siehe dazu den Amazonbutton rechts zum Bestellen.
Natron (Natriumhydrogencarbonat) ist eine natürlich vorkommende Substanz und hilft so bei allen organischen Flecken.

Fleckige Wäsche

Bekommen Sie aus Bekleidung, Handtüchern oder Tischdecken hartnäckige organische Flecken (wie beispielsweise Saftflecken, Obst- und Gemüseflecken) mit herkömmlichem Waschmittel nicht heraus, weichen Sie es vorher ein paar Stunden in einer Natronlauge ein. Dazu geben Sie 2-3 Esslöffel Natron zu dem warmen Wasser. Anschließend wir die Wäsche wie gewohnt gewaschen.

Fettflecken auf Wäsche, Polstermöbel & Wänden

Auch bei Fettflecken hilft Natron bestens. Stellen Sie wiederum eine Natronlauge her und weichen Sie die betroffenen Wäschestücke eine Weile ein.
Fettflecken auf Polstermöbeln beseitigen Sie, in dem Sie Natron aufstreuen, einwirken lassen und danach abbürsten oder absaugen.
Bei Fettflecken an Wänden, mischen Sie Natron mit ein wenig Wasser, so dass eine streichfähige Masse entsteht und tragen diese auf die Wand oder Tapete auf. Nachdem die Masse getrocknet ist, wird sie vorsichtig entfernt und auch der Fleck ist weg.

SOS- Hilfe bei Flecken

In der Mittagspause, beim gemütlichen Restaurantbesuch oder generell unterwegs, ist es äußerst blöd, wenn man durch Unvorsichtigkeit die Kleidung bekleckert. Dann macht sich ein Tütchen Backpulver, hat eine sehr ähnliche Zusammensetzung wie Natron, gut. Einfach auf den Fleck geben, einwirken lassen und der Fleck ist weg.

Vergraute Gardinen

Auch für vergraute Gardinen ist Natron natürlich Hilfe gegen Flecken und einen generellen Grauschleier. Stellen Sie auch hier eine Lauge aus Natron und Wasser her und lassen Sie die Gardinen für ein paar Stunden einweichen. Anschließend waschen Sie sie wie gewohnt und sie sind strahlend weiß.

Kragenschmutz an Hemden und Mänteln

Sie brauchen Mäntel nicht jedes Mal in die Reinigung geben, wenn der Kragen verschmutzt ist. Gerade hartnäckige Verschmutzungen, welche teilweise auch bei der Reinigung nicht entfernt werden, beseitigen Sie, wenn Sie etwas Natron darauf geben, eine Zeit einwirken lassen und dann mit einer Bürste entfernen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.