Auch natürliche Mittel entspannen und helfen gegen Stress

25. November 2011

Auch bei dem natürlichen Abbau von Anspannungen, Stress, Unruhezuständen und Schlafstörungen lässt uns Mutter Natur nicht im Stich. Es gibt eine ganze Reihe von Heilpflanzen, welche Sie zur Entspannung einsetzen können. Hier finden Sie eine Liste von entspannenden natürlichen Mitteln sowie gegen was sie helfen und wirken.



Baldrian

Baldrian ist der Klassiker unter den Heilpflanzen, welche gegen Stress, Unruhezustände und Schlafstörungen helfen, da seine Inhaltsstoffe beruhigen und entspannen ohne dabei am Tage müde zu machen. Erhältlich ist Baldrian als Dragee oder Tropfen in der Apotheke.

Hopfen

Auch der Hopfen ist ein natürliches Mittel, was entspannend und beruhigend wirkt. Seine Inhaltsstoffe wie ätherische Öl und die Bitterstoffe Humulon und Lupulon lindern Unruhezustände und verbessern den Schlaf.

Johanniskraut

Auch Johanniskraut ist ein natürliches Mittel, um entspannen zu können. Es kräftigt die Nerven und wirkt stimmungsaufhellend. Jedoch tritt die Wirkung des Johanneskrautes bei regelmäßiger Einnahme erst nach zwei bis drei Wochen ein.

Lavendel

Lavendel erleichtert das Einschlafen und wirkt beruhigend. Er ist sehr vielseitig einsetzbar. So kann man aus den Blüten Tee oder Badezusatz zubereiten und auch Duftsäckchen neben das Bett legen.

Melisse

Die ätherischen Öle der Melisse sind ein weiteres natürliches Mittel entspannen zu können nach einem langen stressigen Arbeitstag oder privatem Stress. Dazu wird er als Badezusatz oder Tee angewendet.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.