Paddelurlaub – Tipps und Ratschläge zur Urlaubsvorbereitung

18. Juli 2012

Für Menschen die gern aktiv im Urlaub sind und nicht auf durchorganisierte Pauschalreisen stehen, ist ein Paddelurlaub eine sehr gute Alternative. Damit der Paddelurlaub rundum gelingt, sollte man sich im Vorfeld mit einigen organisatorischen Sachen beschäftigen. Mit den Tipps in unserem Artikel möchten wir ihnen die Urlaubsvorbereitung erleichtern.



Neben der Überlegung, welches Wassergebiet man auswählt, muss auch das Boot zu dem entsprechenden Gewässer passen. Neben dem Paddeln in Meeresnähe gibt es auch einige sehr gut zu befahrende Seen, Flüsse, Kanäle sowie wasserreiche Gebiete wie die Mecklenburger Seeplatte, auf der sich Seen, Kanäle und kleine Flüsse abwechseln. Wer Ruhe und unberührte Natur bevorzugt, sollte auch unbedingt auf motorbootfreie Wasserwege achten. Besonders hier kann man neben einer einmaligen Flora in Ufernähe sehr gut Tiere wie Fische und Vögel beobachten.

Es empfiehlt sich, für das gewählte Wassergebiet eine Wasserwanderkarte zu besorgen. Hier kann man neben den Wasserwegen auch ablesen, wo sich der nächste Campingplatz, Schleusen, Einkaufsmöglichkeit oder Sehenswürdigkeit befindet. Weiterhin kann man aus der Karte erkennen, wo sich motorbootfreie Wasserweg befinden sowie was man beim Passieren bestimmter Wasserwege beachten muss, wie unzugängliche Wasserwege und starke Wellentätigkeit bei Wind auf Seen.

Die Auswahl des passenden Bootes ist weiterhin sehr wichtig. Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie bei einer der vielen Bootsverleihstellen das Boot rechtzeitig bestellen, denn gerade in der Hochsaison sind alle Boote oft vermietet.
Es gibt verschiedene Arten von Paddelbooten. Beim Kajak sitzt man im Boot und benutzt ein Doppelpaddel. Die Paddelschläge werden nach vorne als auch als Rückwärtsschläge ausgeführt.
Im Kanadier kann man sitzen oder knien und benutzt ein Stechpaddel, welches man einseitig sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite des Bootes benutzt. Die klassischen Kanadier sind offene Kanus. Sie bieten viel Platz für Gepäck und Proviant. Es gibt sie in verschiedenen Größen für verschieden viele Passagiere.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.