Papaya-Peeling

30. Juli 2010

Papaya kennt jeder als Frucht, jedoch wird sie auch in der Hautpflege immer mehr zum Geheimtyp. Wir möchten Ihnen ein Papaya-Peeling zum selber machen vorstellen. Die Inhaltsstoffe der Frucht tun der Haut sehr gut und versorgen sie mit wertvollen Nährstoffen.




Papaya ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Ein Papaya-Peeling entfernt die toten Hautschuppen der obersten Hautschicht und pflegt die Haut mit vielen Nährstoffen. Die Haut ist nach dem Papaya-Peeling sichtbar frischer und glatter. Außerdem wird durch das Peelen die Haut durchblutet und kleine Stressfältchen gemindert.

Rezept für ein Papaya-Peeling

  • 2 Esslöffel püriertes Papayafleisch
  • 1 Esslöffel Zucker

Es ist wichtig, die Frucht sehr gut zu pürieren. Danach mischen Sie den Zucker unter. Nun wird die Gesichtshaut mit den Fingerspitzen mit kreisförmigen Bewegungen ein paar Minuten gepeelt. Gerade bei empfindlicher Haut behutsam massieren und nicht zu sehr aufdrücken. Nach dem Peeling können Sie alles gründlich mit lauwarmem Wasser abspülen, Sie können das Peeling und damit die wertvollen Inhaltsstoffe der Frucht, aber auch noch etwas einwirken lassen und erst dann abspülen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.