Pflegende Maske bei rauen Knien

6. Juli 2013

An den Knien ist die Haut besonders dünn und verfügt über weniger Talkdrüsen (Fettdrüsen). Aus diesem Grund ist sie gerade auch bei mechanischer Beanspruchung oder generell zu trockener Haut schnell sehr trocken und im schlimmsten Fall sogar schuppig. Um der Haut an den Knien die benötigte Feuchtigkeit zurückzugeben gibt es ein paar ganz einfache und wirkungsvolle Mittel. Lesen Sie dazu unsere Tipps.



Vor der Anwendung der Maske bei rauen Knien können Sie vorher ein Peeling anwenden, um die abgestorbenen Hautzellen zu entfernen. Dieses ist normaler Weise ein völlig eigenständiger Prozess des Körpers, durch ein Peeling können Sie ihn jedoch unterstützen. Das Peeling können Sie kaufen oder auch selber anmischen beispielsweise mit etwas Olivenöl und feinkörnigem Zucker.
Die rauen Knie werden mit dem Peeling und den Fingerspitzen mit sanften kreisförmigen Bewegungen behandelt. Anschließend ist die Haut auch aufnahmebereiter für die Maske gegen raue Knie.

Maske bei rauen Knien – Rezept Nr. 1

Folgende Zutaten benötigen Sie für dieses Rezept:

  • 2 Esslöffel Quark
  • 1 Teelöffel Honig

Vermischen Sie beide Zutaten gründlich und tragen Sie die streichfähige Masse auf die Knie auf. Etwas Klarsichtfolie darüber verhindert, dass sie herunterläuft oder Sie etwas beschmutzen. Lassen Sie die Maske gegen die rauen Knie ruhig 15 Minuten und länger einwirken. Zum Schluss alles mit lauwarmem Wasser abspülen.

Maske bei rauen Knien – Rezept Nr. 2

Auch Avocado ist eine Geheimwaffe in der Hautpflege. Sie benötigen:

  • ½ weiche Avocado
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Olivenöl

Gehen Sie bitte bei der Anwendung genau wie bei Rezeptvorschlag Nummer 1 vor.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.