Pickel abdecken – Tipps

12. November 2010

Oft entstehen Pickel durch hormonelle Veränderungen, Stress, falsche Ernährung oder mangelnde Hautpflege. Grundsätzlich ist das Problem meist innerhalb von wenigen Tagen von alleine verschwunden, wenn man den Pickel in Ruhe lässt. Wer möchte allerdings mit einem störenden Pickel zu einem Date oder wichtigen Geschäftstermin?! Hausmittel gegen die roten Störenfriede und Tipps wie Sie Pickel abdecken, haben wir für Sie zusammengestellt.




Entdecken Sie den oder die Pickel noch rechtzeitig, können Sie natürliche Hausmittel wie ein Kamillendampfbad oder eine Honigmaske anwenden. Kamille und Honig wirken entzündungshemmend. Auch eine Zinksalbe aus der Apotheke hilft.

Ist es dafür zu spät, können Sie den Pickel abdecken mit Hilfe von Kosmetikprodukten und ihn so fast unsichtbar machen. Dazu verwenden Sie am besten einen Abdeckstift. Der Abdeckstift muss mit Ihrem Hautton ungefähr übereinstimmen. Optimal ist es, wenn der Abdeckstift ein wenig heller ist. Danach wie gewohnt das Makeup auftragen. Zusätzlich kann die Haut abschließend noch gepudert werden.

Tipp:
Achten Sie darauf, dass der Abdeckstift (siehe Amazon-Bild) antibakterielle und pflegende Inhaltsstoffe hat, so erzielen Sie beim Pickel abdecken auch noch einen heilenden Effekt.
Bei sehr großen und roten Pickeln empfiehlt sich ein Abdeckstift mit einem grünlichen Ton, da so das Rot des Pickels neutralisiert wird.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.