Pizza schneiden – Tipps

12. Januar 2011

Nicht nur in Italien sondern auch bei uns steht eine leckere Pizza immer wieder gern und oft auf dem Speiseplan. Da ja auch sprichwörtlich das Auge mitisst, möchten wir Ihnen hier Tipps geben, wie Sie kinderleicht eine Pizza schneiden ohne übermäßigen Kraftaufwand und ohne Verrutschen des Belages.






Pizza schneiden mit einem Pizzaschneider

Diese praktischen Küchenhelfer erleichtern das Schneiden der Pizza gegenüber einem herkömmlichen Küchenmesser um ein Vielfaches. Die Pizzaschneider sind sehr scharf, relativ leicht zu reinigen z.B. auch in der Spülmaschine und meist aus Edelstahl. Ein großer Nachteil ist, dass bei zu großem Druck das Backblech leidet, da durch den Schneider Rillen im Blech entstehen. Auch kann es vorkommen, dass Belagteile beim Schneiden an dem Pizzaschneider hängen bleiben.

Pizza schneiden mit einer Pizzaschere

Diese relativ neuen Geräte gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie ermöglichen ein schnelles Pizza schneiden ohne viel Kraftaufwand und Verrutschen des Belages. Auch nach dem Zerteilen sieht die Pizza noch appetitlich aus. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Backblech nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Und auch das Reinigen der Pizzascheren geht sehr einfach.







Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.