Radieschen helfen bei Erkältung

19. Januar 2012

Das natürliche Mittel wie ein Dampfbad mit Kamille, ein Thymianbad oder auch das Gurgeln mit Salbei bei Erkältungen hilft, wissen viele Menschen. Aber wussten Sie auch, dass Radieschen bei Erkältungen helfen? In unserem Artikel können Sie nachlesen, warum Radieschen helfen bei Erkältung.



Der Grund warum Radieschen bei Erkältung helfen ist, dass sie reichlich ätherische Senföle beinhalten. Diese ätherischen Öle töten im Mund und Rachen sofort Viren ab, die als Erreger für Erkältungssymptome wie Heiserkeit, Schnupfen und Husten verantwortlich sind. Radieschen helfen bei Erkältung weiterhin, da sie auch die Produktion von Antikörpern ankurbeln. Empfohlen werden 2 Radieschen nach dem Abendbrot.

Inhaltsstoffe der Radieschen sind gesundes Vitamin C und B sowie weiterhin Eisen, Kalium, Calcium und Magnesium.
Da sie zu einem hohen Anteil an Wasser bestehen, sind sie auch sehr kalorienarm.

Lagern können Sie sie am besten für einige Tage im Kühlschrank, so bleiben sie frisch, knackig und verlieren ihre wertvollen Inhaltsstoffe nicht. Sind die Blätter welk und die Radieschen schrumpelig ist dieses ein sicheres Zeichen, dass die Radieschen nicht mehr frisch sind. Sie verlieren dann auch an Geschmack und Inhaltsstoffen.

Hinweis: Die Inhalte auf leben-kunst.de dienen rein informativen Zwecken und können die persönliche Beratung durch einen Facharzt in keinem Fall ersetzen.